Plattform für alternative Medien gegründet

Wien, (OTS) In einem Mediengespräch am Montag stellte sich der lose gehaltene Verband CMCV (Community Media Cluster Vienna) als zukünftige Plattform des 3. Mediensektors und als Ansprechpartner für Interessierte der Öffentlichkeit vor. Ziel des CMCV sei es, so der Moderator Lorenz Seidler, die öffentliche Anerkennung der neuen Plattform im Bereich des Wiener Stadtentwicklungsbereiches. Eine weitere Forderung ist die Miteinbeziehung des CMCV in relevante medienpolitische Entscheidungsprozesse. Als in die Ferne reichende Vision wurde die Schaffung eines Wiener Landesmediengesetzes genannt, welches die Relevanz und das mediale Mitwirkungsrecht des sogenannten 3. Mediensektors berücksichtigen müsse.

Dem CMCV gehören derzeit u.a. das Medienzentrum Wien Orange 94.0, Public Voice Lab, Public Netbase, Netbridge und eSel &Safari an. In einer CMCV-Selbstbeschreibung sind in diesem Bereich des alternativen Mediensektors gegenwärtig 85 Personen beschäftigt, die auf einen Gesamtumsatz von 2,8 Mio EUR verweisen können.
(Schluss) hch/

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK