Standard & Poor's: Concord-Aktie ist die Software-Aktie Nummer eins

Aktie von Concord Communications mit bester Kursentwicklung im Standard & Poor's Global 1200 Index

Vaterstetten (OTS) - Die amerikanische Rating-Agentur Standard & Poor's (S&P) hat die an der New Yorker Börse notierte Concord-Aktie (Nasdaq:CCRD) als die Aktie mit der besten Kursentwicklung während der letzten 52 Wochen eingestuft. Die Concord-Aktie kam damit in der Kategorie "Software und Services" auf Platz eins. Die Analyse wurde durch den amerikanischen Wirtschaftssender CNBC in Auftrag gegebenen und basiert auf dem Standard & Poor's Global 1200 Index. In dieser Analyse hat die Concord-Aktie eine höhere Rendite als alle anderen 1200 gelisteten Unternehmen der entsprechenden Kategorie erzielt. Zu diesen Unternehmen gehören Microsoft und Siebel sowie direkte Wettbewerber von Concord wie etwa Hewlett-Packard (HP), BMC und Computer Associates (CA). Concord Communications ist führender Anbieter von Lösungen für das Fault- und Performance-Management von IT-Infrastrukturen.

Der Global 1200 Index der amerikanischen Rating-Agentur Standard & Poor's bestätigt: Die Aktie von Concord Communications ist die Aktie mit der besten Kurentwicklung in der Kategorie "Software and Services". Dieses Fazit basiert auf den Ergebnissen des ersten Quartals 2002. Die Erwartungen der Investoren und Analysten an der New Yorker Börse wurden damit zum dritten Mal in Folge übertroffen. Concord hat sogar seine Umsatzprognosen für die folgenden zwei Quartale nach oben korrigiert - und das in einer Zeit, in der sich viele Unternehmen zu niedrigeren Schätzungen veranlasst sehen und Prognosen über das aktuelle Quartal hinaus ablehnen. "Allein im ersten Quartal 2002 konnten wir 82 Neukunden und 41 Geschäftsabschlüsse von über 100.000 US-Dollar je Abschluss verzeichnen", sagt Jack Blaeser, Chief Executive Officer (CEO) bei Concord Communications. Im gleichen Zeitraum stiegen die liquiden Mittel um drei Millionen auf 71 Millionen US-Dollar."

Standard & Poor's Analyse bestätigt die Stärke des Unternehmens Concord. Mit über 2700 Kunden verkauft Concord Produkte in 17 vertikale Märkte in 51 Ländern. Dabei verteilen sich die Einnahmen zu 60 Prozent auf das nordamerikanische Geschäft, 40 Prozent entfallen auf das internationale Geschäft - mit starken Wachstumstendenzen vor allem in Europa. Der Umsatz wird zu 56 Prozent direkt und zu 44 Prozent indirekt erzielt bei gleichmäßiger Verteilung auf die verschiedenen Vertriebskanäle.

Concord Communications ist marktführend im Bereich des automatisierten Managements globaler IT-Infrastrukturen. Service Provider, die für ihre Managed Services die Software-Suite eHealth von Concord nutzen, profitieren dabei vor allem von der Skalierbarkeit und Anwenderfreundlichkeit und dies anwendungs-, system- und netzwerkübergreifend. Die Software sorgt für eine erhöhte Kundenzufriedenheit. Die umfassenden Reportingfunktionen von eHealth ermöglichen ein zuverlässiges Service Level Management (SLM). "Unsere Technologie liefert darüber hinaus einen schnelleren Return on Investment (ROI) als vergleichbare Produkte anderer Hersteller. Diese Einsparungen erzielen unsere Kunden vor allem durch die schnelle Implementierung der eHealth Suite und deren umfangreiche Out-of-the-Box Funktionalitäten", sagt Jack Blaeser.

Eine Vielzahl von vordefinierten Reports bieten bereits wenige Stunden nach der Implementierung einen Einblick in die Performance, Verfügbarkeit und mögliche Fehlerquellen von Applikationen, Netzwerken und Systemen. Und das in Echtzeit. Das spart Zeit und Kosten und lässt Investitionen direkt in die "Taschen" der Kunden zurückfließen. Ein wichtiges Kriterium in Zeiten, in denen IT-Investionen nur zögerlich getätigt werden

Concord Communications (Nasdaq: CCRD) mit Hauptsitz in Marlboro, Massachusetts und deutscher Niederlassung in München, ist führender Anbieter von Lösungen, die sowohl die Performance als auch die Verfügbarkeit der IT-Infrastruktur analysieren, verwalten und verbessern. Die eHealth-Produktfamilie von Concord Communications ist die einzige Lösung, die Echtzeit-Informationen mit historischen Daten verknüpft, um integriertes Management von Systemen, Applikationen und Netzwerken zu erzielen. Erst durch diesen ganzheitlichen Ansatz wird effektives E-Business in Unternehmen möglich. Dieser End-to-End-Ansatz liefert Service Providern und Unternehmen weltweit die entscheidenden Einblicke und Daten, um das Tagesgeschäft und die E-Commerce-Abläufe zu verbessern. Weitere Niederlassungen befinden sich in den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich und Deutschland. Informationen über die Produkte von Concord Communications und das Unternehmen erhalten Sie unter http://www.concord.com oder www.concord-communications.de.

Rückfragen & Kontakt:

Concord Communications GmbH
Josef Blumenfeld
400 Nickerson Road
Marlboro, MA 01752
Telefon: (001) 508 303 4351
Telefax: (001) 508 486 4699
jblumenfeld@concord.com

Brodeur Communications GmbH
Anne Günnewig
Sonnenstraße 17
80331 München
Telefon: (0 89) 76 77 44-50
Telefax: (0 89) 76 77 44-99
aguennewig@de.brodeur.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/EUN/OTS