Land lässt Anforderungen an die Kinderbetreuung erheben

Evaluation der Kindergruppe Hampelmann

Dornbirn (VLK) - Die Kindergruppe Hampelmann in Dornbirn,
die vor Kurzem ihr Betreuungsangebot von halb- auf
ganztägig ausgeweitet hat, wird einer umfassenden
Evaluation unterzogen. Die Vorarlberger Landesregierung
stellt dafür 25.000 Euro zur Verfügung. ****

Der Anstoß zu diesem Vorhaben kam von AK-Direktor Heinz
Peter beim Kinderbetreuungsgespräch im März dieses Jahres. Landesrätin Greti Schmid dazu: "Die wissenschaftliche
Begleitung wird uns darüber Aufschluss geben, welche
Wünsche und Anforderungen berufstätige Eltern an die Kinderbetreuung stellen und wo ihre Motive für die
Inanspruchnahme der Betreuungseinrichtung liegen." Die
Erfahrungen aus diesem Projekt sollen in der Folge in die Verbesserung der Kleinkinderbetreuung im ganzen Land
einfließen.

Mit der FHS St. Gallen/Rorschach konnte ein kompetenter
Partner, der besonders in der Evaluationsforschung tätig
ist, gewonnen werden. Die Ergebnisse sollen bis November
2002 auf dem Tisch liegen.

Landesrätin Schmid: "Der bedarfsgerechte Ausbau unserer Kinderbetreuungsangebote trägt zur besseren Vereinbarkeit
von Beruf und Familie bei. Im Mittelpunkt aller unserer
Bemühungen steht vor allem das Wohl der Kinder."
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL