Hommage an Josef Schrammel im Rathaus

Wien, (OTS) Im März jährte sich zum 150. Mal der Geburtstag von Josef Schrammel, dem Begründer des legendären Schrammel-Quartetts. Im großen Festsaal des Wiener Rathauses wird nun, am Montag, 24. Juni, 19 Uhr unter dem Titel "Mit Herz und Sinn für unser Wien" Josef Schrammel mit einer Hommage geehrt. Veranstalter ist das Österreichische Volksliedwerk in Zusammenarbeit mit der Wiener Stadt-und Landesbibliothek, es spielen die Thalia-Schrammeln, Gesang:
Walter Heider. Thomas Aigner, Walter Deutsch, Maria Walcher und Ernst Weber sprechen zu Josef Schrammel und seiner Bedeutung für das Wiener Musikleben. Der Eintritt ist frei.****

Josef Schrammel (1852 - 1895) war der Initiator für das gemeinsame Musizieren mit seinem älteren Bruder Johann und dem Gitarristen Anton Strohmayer. Als "Nußdorfer Terzett" wurde das Ensemble zur musikalischen Attraktion in der volkstümlichen Welt Wiens. Ab Oktober 1884 kam der Klarinettist Georg Dänzer zu dem Ensemble, Josef Schrammel war in diesem Quartett der "primus inter pares". Seine Kompositionen sind bis heute ein klingendes Abbild des Wienerischen in der Musik.

Im Rahmen der Veranstaltung wird auch ein Teil des von der Musiksammlung der Wiener Stadt- und Landesbibliothek neu erworbenen Nachlasses von Josef Schrammel erstmals präsentiert.

Allgemeine Informationen:

o Stadt- und Landesbibliothek: http://www.wien.gv.at/ma09/
o Österreichisches Volksliedwerk: http://www.volksliedwerk.at/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK