Neues ORF-Jahressendeschema Fernsehen: Vorsitzender Weißmann plädiert für bessere Einbindung des Publikumsrats

ORF Generaldirektorin Dr. Monika Lindner würde abgestimmtes Vorgehen zwischen den Gremien begrüßen

Wien - (OTS) In einem Brief an ORF Generaldirektorin Dr. Monika Lindner plädiert der Vorsitzende des ORF Publikumsrats Präsident Dr. Georg Weißmann dafür, den Publikumsrat künftig früher in die Meinungsbildung über das ORF Jahressendeschema einzubinden. Er bedaure, dass der gewählte Zeitplan für die Behandlung des Jahressendeschemas Fernsehen 2003 dem Publikumsrat keine Gelegenheit zur Meinungsbildung vor der Beschlussfassung im Stiftungsrat gegeben habe.
Dies sei vor allem deshalb bedauerlich, weil der Publikumsrat sechs Vertreter in den Stiftungsrat entsende, die auf eine Meinungsbildung im entsendenden Gremium zurückgreifen können sollten. Gerade im Jahressendeschema würden Grundlagenentscheidungen getroffen werden, die den Aufgabenbereich des Publikumsrats besonders berührten, so Weißmann.

Generaldirektorin Dr. Monika Lindner hat in ihrer Beantwortung darauf hingewiesen, dass sie ein abgestimmtes Vorgehen zwischen den beiden Gremien begrüßen würde. Die Kompetenz für Jahressendeschemen liege beim Stiftungsrat. In der bisherigen Praxis habe eine Vorbegutachtung durch die Publikumsvertretung nicht stattgefunden. Hätte der Publikumsrat seine für 17. Juni anberaumte Plenarsitzung nicht kurzfristig verschoben, wäre auch die gewünschte ausführliche Beratung möglich gewesen.

Rückfragen & Kontakt:

Gerhard Bollardt
Tel.: (01) 87 878 - DW 12812
http://publikumsrat.orf.at

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK