JG in der SPÖ präsentiert Rechtsbroschüre zu Lebensgemeinschaften

Wien (SK) Bei der heutigen Vorstellung der Broschüre "Lebensgemeinschaft zu Recht" im Rahmen einer Pressekonferenz der Jungen Generation in der SPÖ, war neben zahlreichen Gästen unter anderem auch die Rechtsanwältin Helene Klaar dabei. Die Broschüre gibt Aufschluss über die rechtliche Situation von ehelichen und nicht-ehelichen Lebensgemeinschaften. Vor allem für Paare in einer nicht-ehelichen Lebensgemeinschaft gibt es noch immer viele rechtliche Nachteile. So könne zum Beispiel LebensgefährtInnen im Falle des Todes der LebenspartnerInnen den Mietvertrag fortsetzen. ****

"Ich freue mich, dass das Interesse am Thema 'Lebensgemeinschaft' so groß ist," sagte die stv. Bundesvorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ Sonja Ramskogler, "und dass vor allem viele junge Menschen bei der Pressekonferenz heute dabei waren." Weiters meint Ramskogler:
"Wir sind überzeugt, mit dieser Broschüre einen Schritt in die richtige Richtung getan zu haben. Gleichzeitig wissen wir aber auch, dass uns noch ein weiter Weg bevor steht, bis Menschen, die ohne Trauschein zusammenleben wollen, alle Steine aus dem Weg geräumt worden sind."

Abschließend betonte sie nochmals "Wir werden weiter an unseren Forderungen, wie zum Beispiel die Ermöglichung eines gemeinsamen Wohnungseigentums auch für LebensgefährtInnen, festhalten und alles in unserer Macht stehende tun um diese auch durchzusetzen." (Schluss) up/mp/mm

Für Rückfragen: Mag. Sonja Ramskogler 0664/24 077 10

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK