Zur Vorbeugung vor dem nächsten Eisstoß

Kremsfluss wird saniert

St.Pölten (NLK) - Die Eisstöße der vergangenen Wintersaison sind am Flussbett der Krems in der Stadtgemeinde Krems nicht ohne Spuren vorübergegangen. Die Wasserbauverwaltung der NÖ Landesregierung wird in den nächsten Tagen und Wochen zwischen der Eisenbahnbrücke und der Hafenbrücke entlang der rechten Kremszeile eine Rekultivierung des Flussbettes durchführen. In diesem Areal wird auch der beidseitige Überschwemmungsbereich von Stein und Geröll gesäubert bzw. eingeebnet, um im nächsten Winter einem Eisstoß eine zügige Ableitung zu ermöglichen.

Nähere Informationen beim Magistrat der Stadt Krems/Öffentlichkeitsarbeit unter der Telefonnummer 02732/801-222 oder 223, Doris Denk.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02732/801-222 oder 223, Doris DenkMagistrat der Stadt Krems/Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK