Tourismus und Freizeitwirtschaft sind von enormer volkswirtschaftlicher Bedeutung

Rossmann: "Der Tourismus ist nicht nur Beschäftigungs- und

Wien (BMWA/OTS) - Investitionsmotor, sondern auch eine Wertschöpfungsmotor!"

Anläßlich der heutigen Präsentation der
überarbeiteten aktuellen Tourismus-Satellitenkonto (TSA) -Ergebnisse für 2000 bzw. 2001 gemeinsam mit Dr. Laimer, Statistik Austria, und Dr. Smeral, WIFO, stellte Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann fest: "Eine gesamtwirtschaftliche direkte und indirekte Wertschöpfung von Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Höhe von 37,65 Mrd. Euro im Jahr 2001 - somit ein BIP-Anteil von 17,9% - unterstreicht die enorme volkswirtschaftliche Bedeutung dieses Sektors!" ***

Das Tourismus-Satellitenkonto (TSA, Tourism Satellite Accounts) wurde 2001 in Österreich umgesetzt und basiert auf den von EUROSTAT, OECD und WTO empfohlenen methodologischen Grundlagen. Das TSA-Konzept unterscheidet "Tourismus-charakteristische" (d.h. Unterkünfte, Reisebüros, Seilbahnen), "Tourismus-verwandte" (Gaststätten) und "Nicht Tourismus-spezifische" Güter und Dienstleistungen (z.B. Einzelhandel), d.h. es erfasst touristische Ausgaben, die von oder für einen Besucher vor, während und nach einer Reise außerhalb der gewohnten Umgebung getätigt werden und mit dieser in Zusammenhang stehen. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: elke.nebenfuehr@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.atBundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Elke Nebenführ, Tel.: (01) 71100-2375

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWT/MWT