Der große MAXIM-Test: Die besten Autobahn-Raststätten

Hamburg (OTS) - Das Leben ist ein langer ruhiger Fluss - zumindest immer bis zum Ferienbeginn. Dann wird das Auto vollgetankt, vollgeladen und ab geht's auf die Autobahn. Braucht der geliebte Blecheimer auf vier Rädern einen Tankstopp und knurrt den Insassen der Magen, steuert man eine der vielen Autobahn-Raststätten an. Das Lifestyle-Männermagazin MAXIM hat pünktlich zur Reisezeit Deutschlands Raststätten einmal genauer unter die Lupe genommen. Und zwar auf den Haupturlaubsrouten von der A1 bis zur A9. Chefredakteur Uwe Killing erläutert, nach welchen Gesichtspunkten die Raststätten geprüft worden sind.

O-Ton (ors06451) Killing 14sec

Wir haben die Raststätten eben nicht nur nach den üblichen Kriterien getestet, also Sauberkeit und Preis-Leistungsverhältnis. Sondern auch fühlt man sich dort wohl, wie ist der Bar-Bereich, wie hoch ist der Flirtfaktor. Gibt es Internet-Zugang, gibt es Extraleistungen wie Massage, Ruhezonen und solche Dinge.

Traditionell gelten Autobahn-Raststätten als teure Service-Wüsten:
schlechtes Essen, lausiges Ambiente und miese Bedienung. Aber stimmt das wirklich?

O-Ton (ors06452) Killing 18sec

Die Deutschen Raststätten sind besser als ihr Ruf. Raststätten eignen sich heutzutage auch für einen Kurztrip einfach mal. Dorthin zu fahren, oder mal anzuhalten - weil das sind heute fast so, kann man sagen, Szene-Treffs. Man findet dort auch viele junge Leute - das sind Treffpunkte. Also das ist viel mehr als nur kurz anhalten, sich eine Currywurst reinschlingen oder einen schlechten Kaffee trinken.

Mittlerweile findet man auf Raststätten auch Shopping-Bereiche, kleine Bistros und manchmal sogar asiatische Gerichte auf der Speisekarte. Uwe Killing nennt einige Favoriten aus dem großen MAXIM-Test.

O-Ton (ors06453) Killing 26sec

Die Raststätte "Illertal Ost" auf der A7 Nähe Ulm. Da ist die ganze Anlage wie ein kleiner Kunstpark gestaltet und es gibt ein sehr junges, gutes Personal. Auf der A3 hat uns besonders gut gefallen "Fernthal West" - dort gibt es einen Liegebereich und Massage-Angebot. Bei Würzburg hat uns sehr gut gefallen "Riedener Wald". Und auf der A5 hat uns "Baden Baden West" am besten gefallen. Die Anlage hat zum Beispiel einen Internet-Anschluss, was bislang nur auf sehr wenige Raststätten zutrifft.

Den vollständigen Autobahn-Raststätten-Test finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Lifestyle-Männermagazins MAXIM.

ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0645, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: ASV

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Silvie Rundel
Tel.: 0049 40/347-26523

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/EUN/OTS