VP-Penzing: Bezirksvertretung für Schließung von Flötzersteig!

ÖVP-Antrag auf Schließung der MVA Flötzersteig mit Mehrheit aller anderen Fraktionen gegen die SPÖ Penzing angenommen

Wien, 13.06.2002 - Für einen Knalleffekt in der Penzinger Bezirksvertretung sorgte die Abstimmung über den Antrag der VP-Bezirksfraktion, die Müllverbrennungsanlage am Flötzersteig endlich zuzusperren. "Außer den Sozialisten stimmten alle anderen Fraktionen für den Antrag der ÖVP. Nachdem die Abstimmung im Umweltausschuß 7:7 ausging - da von der FPÖ einer fehlte", so der Klubomann der ÖVP Penzing, Franz E. Lerch. Er nutzte die Gunst der Stunde und überzeugte alle anderen Fraktionen nun mit der ÖVP in der Bezirksvertretungssitzung noch einmal gegen die SP-Bezirksvertreter abzustimmen. ****

"Schade, dass wir keinen Allparteienantrag zusammengebracht haben. Aber unsere SP-Kollegen dürfen wahrscheinlich nichts gegen ihre Rathausgenossen unternehmen", meint Lerch zu dieser Thematik. "Die einzige Sorge der Bezirksvorsteherin ist, dass durch die Schließung der LKW-Verkehr durch Wien zunehmen könnte. Anscheinend ist der SPÖ noch immer nicht klar, dass aus der Umweltverträglichkeitsprüfung eindeutig hervorgeht, dass die Schließung der Müllverbrennungsanlage dringend empfohlen wird. Es ist leider in vielen Fällen so. Die SPÖ hat die Macht ... aber sie macht nichts" so Lerch abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

TEL +43 (1) 515 43-40 FAX +43 (1) 515 43-49
MAIL presse@oevp-wien.at NET www.oevp-wien.at

ÖVP Wien - Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW