Neue Fahrplanauskunft im VOR

Wien (OTS) -

  • Erstmals in Europa Routing auch im öffentlichen Verkehr
  • Neue VORteile für Behinderte
  • Fahrgäste können persönliche Profile anlegen

Ab sofort erweitert der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) seine elektronische Online-Fahrplanauskunft (EFA). Dabei gibt es folgende Neuerungen:

Routing

Von EFA berechnete Fahrten werden auf entsprechenden Karten graphisch dargestellt. Auch Fußwege werden optisch abgebildet, der Zeitbedarf wird angezeigt. Dabei werden auch die richtigen Zu- und Ausgänge von Haltestellen gezeigt. Routing war bisher nur für den Autoverkehr verfügbar und wird beim VOR in dieser Form und in diesem Ausmaß erstmals in Europa auch für Öffis angeboten.

Behindertengerechte Spezifikationen

Behinderte Menschen können Ihre Reise spezifisch planen. Es kann beispielsweise festgelegt werden, daß nur Niederflurfahrzeuge bzw. Haltestellen mit Aufzügen oder Rolltreppen benützt werden sollen und das Gehtempo langsam ist. Damit wählt EFA behindertengerechte Fahrtrouten und Verkehrsmittel, dieser Service ist erstmalig in Europa verfügbar.

Profile selbst anlegen

Die Benützer können bestimmte Fixpunkte bereits vorab definieren, wie z.B. Einstiegs- oder Zielhaltestelle, Ausschließen bestimmter Verkehrsmittel, Vorgabe bestimmter Fahrzeugtyp (z.B. Niederflur). Das spart Zeit und vermeidet Fehler.

Die neue Fahrplanauskunft ist ab sofort auf der VOR-Website http://www.vor.at verfügbar (Profile ab Juli) und läuft vorerst parallel zur bestehenden EFA im Testbetrieb.

Weitere Auskünfte beim VOR, Hans Heinz Heider
Telefon (01) 526 60 48 DW 222

Rückfragen & Kontakt:

Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) Gesellschaft m.b.H.
Kommunikation und Marketing

Werner Molik
Tel (01) 526 60 48 DW 132
Mobil 0664 45 69 189
werner.molik@vor.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS