Erstmals "Straßenkunst-Festival" in der Innenstadt

Wien, (OTS) Unter dem Ehrenschutz des Bezirksvorstehers der Inneren Stadt, Kommerzialrat Franz Grundwalt, findet am Samstag, 15. Juni, zwischen 14 und 18 Uhr, im Bereich Stock-im-Eisen-Platz, Graben, Kohlmarkt und Michaelerplatz erstmals ein "Straßenkunst-Festival" statt. Neben Musikanten, Tänzern, Jongleuren, Mimen oder Einradfahrern zeigen Karikaturisten und Zeichner ihr Können. Die Vielfalt an Künstlern reicht vom "Zauberer" bis zum Puppenspieler, selbst ein Dudelsack-Trio nimmt an der Veranstaltung teil. Das Bewegungstheater "vis plastica trans.gen", die Gaukler-Formation "Irrwisch" oder die Universalartisten "Die Kaulquappen" lassen garantiert keine Langeweile aufkommen.

Ein kleiner Auszug aus dem Programm: Jazz-Trio, Tanzschule und Zauber-Show (Michaelerplatz), Orientalischer Tanz, Roma-Musik und Klassikquartett (Kohlmarkt), Zeichner, Saxophon-Quartett und Puppenspieler (Graben/Kohlmarkt/Habsburgergasse), Gruppe "Zimmermann und Co." (Graben/Habsburgergasse), Gauklertruppe "Irrwisch" sowie Bewegungstheater "vis plastica trans.gen" (Graben/Pestsäule), Kindertheater, Schminken und Malereien (Trattnerhof), Breakdance und "Capoeira" (Stock-im-Eisen-Platz), Lavendelmädchen, Jongleure, Einradfahrer und Pantomime (Kohlmarkt/Graben).

Das "Straßenkunst-Festival" am Samstagnachmittag wird im Zuge der "Bezirksfestwochen Innere Stadt" ausgerichtet. Mitglieder der Bezirksvertretung fungieren als Organisatoren. Bei diesem Festival treten durchwegs routinierte Straßenkünstler auf, die das Publikum mit niveauvollen Darbietungen unterhalten.

Allgemeine Informationen:
o Straßenkunst-Festival Wien Innere Stadt 2002:
http://strassenkunst.tdonline.net/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK