SPÖ/NR/Csörgits/Abfertigung

Csörgits: "Die Neuregelung der Abfertigung ist ein Verdienst der Sozialpartner" =

Wien (SK) Die SPÖ-Abgeordnete Renate Csörgits nahm am Mittwoch im Nationalrat zum Thema Neuordnung der Abfertigungsregelung Stellung. Die Neuordnung sei in erster Linie vom ÖGB und den Interessensvertretern der Arbeitnehmer ausgehandelt worden, sagte Csörgits. Csörgits sagte weiters, dass die Neuordnung besonders für berufstätige Frauen positive Veränderungen bringe. ****

"Es ist bezeichnend, dass in wichtigen Regierungsfragen die Bänke leer sind", sagte Csörgits auf das Fehlen einiger Regierungsvertreter bei der Nationalratsdebatte zur Neuordnung der Abfertigung bezugnehmend. Ein Erfolg habe viele Väter, sagte Csörgits, die Mutter des Erfolges der Neuordnung sei aber auf jeden Fall der Österreichische Gewerkschaftsbund.

Besonders berufstätige Frauen, die bisher beim Thema Abfertigung oft benachteiligt gewesen wären, hätten durch die Neuregelung bessere Chancen, wobei Csörgits die Ersatzzeiten besonders betonte. Ersatzzeiten wurden früher bei der Abfertigung zwar für Präsenzdiener angerechnet, nicht jedoch im Zusammenhang mit Kinderbetreuungszeiten. "Erst auf Druck des ÖGB und der Arbeiterkammer" sei diese Problematik bei der Neuordnung berücksichtigt worden, sagte Csörgits. "Die Regierung behauptet immer, besonders frauenfreundlich zu sein", sagte Csörgits, doch "das ist nicht der Fall." (Schluss) bmm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK