"Buhlschaft" Ferres: "Die größte Ehre"

Details zum neuen "Jedermann"

Wien (OTS) - An ihrem 37. Geburtstag hat Veronica Ferres, die Buhlschaft im neuen Salzburger "Jedermann", am vergangenen Montag die Proben begonnen. In einem NEWS-Interview nach der ersten Probe zeigt sie sich begeistert: "Das ist die größte Ehre, die einem im deutschsprachigen Raum widerfahren kann. Das ist ja weltweit ein Begriff. Von überallher kommen die Leute, um den ,Jedermann’ zu sehen. Und damit ist es nicht nur eine große Ehre, sondern auch eine Last, aber eine wunderbare."

Die Buhlschaft ist laut Ferres im neuen Regiekonzept von Christian Stückl "auch eine allegorische Figur - eine Allegorie auf die Schönheit, die aber auch zeigt, dass man in jeder Sekunde aus dem Leben gerissen werden kann." Als Vorbild "in allem, auch als Buhlschaft" bezeichnet sie Senta Berger, die sie für die Rolle vorgeschlagen hat.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/NES/OTS