Deloitte Consulting trennt sich von Deloitte & Touche

Unabhängige, private Gesellschaft der Deloitte Consulting Partner. Neuer Name und Markenauftritt noch in diesem Jahr.

Wien (OTS) - Deloitte Consulting will nach Trennung von der Wirtschaftsprüfung Deloitte Touche Thomatsu eine von Deloitte Consulting Partnern gehaltene private Gesellschaft gründen. Den einstimmigen Beschluss des Board of Directors verkündete CEO Doug McCracken in San Francisco auf einem weltweiten Partnermeeting.

Vor den 1.200 Partnern erklärte McCracken, eine unabhängige, privat geführte Beratungsgesellschaft mit eindeutigem Kundenfokus sei das beste Geschäftsmodell für Deloitte Consulting, für Klienten und Mitarbeiter. Ziel ist es, die Unternehmensberatung noch stärker auf die Bedürfnisse der Kunden auszurichten. "Der Klient muss im Mittelpunkt stehen. Während sich andere von der Bezeichnung "Berater" entfernen, sehen wir gerade die Beratung als unser Kerngeschäft an", sagt Doug McCracken.

Die Größe, das Serviceangebot sowie die Unternehmenskultur wird Deloitte Consulting beibehalten. Veränderungen und Innovationen zur noch besseren Kundenausrichtung sind bereits erarbeitet. Bis Jahresende soll die Abspaltung abgeschlossen sein, die Einführung eines neuen Namens und einer neuen Marke erfolgt im Herbst.

"Im Grunde genommen ist Deloitte Consulting bereits seit 1996 ein eigenständiges Unternehmen. Die Trennung ist daher in erster Linie rechtlicher und funktioneller Art", so Mag. Helmut Kern, Managing Partner von Deloitte Consulting Österreich. "Der Markt hat sich stark verändert, nicht zuletzt durch den Enron-Skandal. Wir glauben, dass wir als unabhängiges Unternehmen am besten positioniert sind, um auf die Bedürfnisse unserer Klienten eingehen zu können."

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Boros
Deloitte Consulting GmbH
A-1010 Wien, Operngasse 2
Telefon: (01) 512 70 80
E-Mail: boros@dc.com
Weitere Informationen unter: http://www.dc.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS