Haupt: Mit heutigem Tag gibt es 20.000 Anträge auf Kindergeld

Ansturm auf Kindergeld hält unvermindert an

Wien (BMSG/OTS) - "Die Erfolgsgeschichte Kindergeld geht unvermindert weiter. Meine herzliche Gratulation an das Jubiläumskind und seine Eltern!" Mit diesen Worten drückte Familienminister Mag. Herbert Haupt seine große Freude über den nach wie vor großen Ansturm auf das Kindergeld aus.

Tag für Tag werde aufs Neue bestätigt, wie goldrichtig die Entscheidung für das Kindergeld gewesen sei. Innerhalb weniger Wochen und Monate sei die Zahl jener Mütter und Väter, die sich für das Kindergeld entschieden hätten, geradezu explosionsartig angestiegen, so Haupt. "Bis 21. März gab es 3.670 Anträge auf Kindergeld, nun sind es 20.000." Die Mütter und Väter nehmen das Kindergeld deshalb so gerne an, weil sie damit ihre Leistungen für die Familie und ihre Kinder fair abgegolten sehen. Das Kindergeld sei das "kräftigste Argument für die Familie", das es je in Österreich gegeben habe. "International findet unsere Familienpolitik höchste Anerkennung", unterstrich Haupt. "Österreich ist das familienfreundlichste Land der Europäischen Union" und sogar darüber hinaus. Wir sollten uns alle darüber freuen, so der Familienminister abschließend. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecher Gerald Grosz
Tel.: (++43-1) 71100-6440
gerald.grosz@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

Bundesministerium für soziale Sicherheit und
Generationen

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/NSO