"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Inflation Marke Euro" (Von Peter Plaikner)

Ausgabe vom 12. Juni 2002

Innsbruck (OTS) - Österreich hat Pech. Da der Euro 13,76 statt 10,76 Schilling kostet, erleben wir eine zugleich schleichende und galoppierende Inflation. Genau darum handelt es sich, wenn jeder eine Teuerung verspürt, die kein Wirtschaftsforscher bestätigt.

Wissenschaftlich ist diese Geldentwertung kaum nachvollziehbar. Doch das Gefühl der Konsumenten trügt hier weniger als die Statistik der Ökonomen. Zahlreiche Produkte und Dienstleistungen für den täglichen Bedarf absolvieren geradezu unmerklich enorme Preissprünge.

Was nach Widerspruch wirkt, ist das Ergebnis von Verkaufspsychologie. Jahrelang eingeübte symbolische Schwellen sind beständiger als ihr Wertmaßstab. So werden aus 9,90 Schilling flugs 99 Cent. Das Signal lautet: weniger als 1 Euro. Doch es wird um 37,6% teurer.

Die Preissteigerung ist aber nicht nur das Ergebnis von hochprofessioneller Handelstechnik. Sie beruht auch auf unserem Hang zu Nullen. Jeder rundet die meisten Kosten auf oder ab. Schon Kinder kriegen nun einen Zehner statt einen Hunderter Taschengeld. Unterdessen lässt der bargeldlose Zahlungsverkehr die Wachsamkeit gegenüber Preisen schwinden. Doch jede Einteilung in Münzen und Scheine schafft Grenzwerte. Und die neuen liegen ein Drittel über den alten.

Dass die Statistik insgesamt trotzdem keine starke Inflation bemerkt, liegt an einem anderen Phänomen: Je größer die Anschaffung, um so genauer rechnet der Käufer. Bei der Summe vieler Kleinbeträge -z. B. Lebensmitteln - ist er weniger konsequent. Doch die neuen Preise für kleine Dinge werden langfristig auch die alten Hemmschwellen für große Sachen aufweichen.

Die Entwicklung zum Teuro war absehbar. Sie konnte keine Staatsführung überraschen. Doch wegen des riesigen politischen Projekts Euro werden seine vielen kleinen wirtschaftlichen Grausamkeiten negiert.

Es ist ein kleiner Trost, dass es allen Euro-päern ähnlich geht. Sogar den Deutschen mit ihrer begünstigten Rechnung in Doppelmark.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung,
Chefredaktion
Tel.: 05 12/53 54 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT/PTT/OTS