ORF: 26. "Tage der deutschsprachigen Literatur" vom 26. bis 30. Juni 2002 in Klagenfurt

Wien (OTS) - Von Mittwoch, den 26. Juni bis Sonntag, den 30. Juni 2002 finden im ORF-Theater in Klagenfurt zum 26. Mal die "Tage der deutschsprachigen Literatur" statt - eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Klagenfurt, des ORF-Landesstudios Kärnten und 3sat, dem Satellitenprogramm von ZDF, ORF, SF DRS und ARD, mit Unterstützung der Telekom Austria. Der ORF berichtet via Radio, Fernsehen und Internet.****

Die Berichterstattung in Radio und TV:

Österreich 1:
15. Juni, 22.05 Uhr, "Ö1 extra"
"Klagenfurt und kein Ende: Vom Kampf im Wört(h)er See". Eine Rückschau auf 25 Jahre Ingeborg-Bachmann-Preis. Gestaltung: Fred Dickermann und Dolores Hibler
22. Juni bis 1. Juli, 16.30 Uhr
Aktuelle Berichterstattung im "Kulturjournal"
24. bis 27. Juni, 9.30 Uhr, "Radiokolleg" (Wiederholung: tgl. 22.40 Uhr)
"In mein erstgeborenes Land ..." - Ingeborg Bachmann in Italien Gestaltung: Claudia Kuschinski-Wallach
30. Juni, 21.15 Uhr, "Ö1 extra"
26. Tage der deutschsprachigen Literatur - Ingeborg-Bachmann-Preis 2002
Gestaltung: Gerhard Moser und Gernot Stadler
1. Juli, 19.30 Uhr, "Bachmannpreisträger 2002" Ingeborg-Bachmann-Preis 2002. Der Siegertext gelesen von der Autorin/dem Autor. Gestaltung: Gerhard Moser und Gernot Stadler

Live aus Klagenfurt überträgt 3sat die Lesungen und Diskussionen der 16 Autorinnen und Autoren und der sieben Jurorinnen und Juroren am Donnerstag, den 27. Juni und am Freitag, den 28. Juni jeweils von 8.55 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 17.00 Uhr. Auch am Samstag, den 29. Juni berichtet 3sat von 8.55 bis 13.00 Uhr über den Ingeborg-Bachmann-Preis. Darüber hinaus bringt 3sat von 27. bis 29. Juni Zusammenfassungen der Veranstaltung im Nachtprogramm. Am Sonntag, den 30. Juni überträgt 3sat von 11.00 bis 13.00 Uhr die Verleihung des 26. Ingeborg-Bachmann-Preises. Durch das Programm führen die "Kulturzeit"-Moderatoren Gert Scobel und Ernst A. Grandits.

"Treffpunkt Kultur" steht am Montag, den 24. Juni und am Montag, den 1. Juli jeweils um 22.30 Uhr in ORF 2 im Zeichen von Ingeborg Bachmann. Darüber hinaus informieren die aktuelle Fernseh-Kultur, die aktuelle Kultur auf Österreich 1, ORF TELETEXT, www.ORF.at unter http://bachmannpreis.orf.at sowie das ORF-Landesstudio Kärnten in seiner Berichterstattung in Radio und Fernsehen ausführlich über die "Tage der deutschsprachigen Literatur".

In einer Edition mit fünf CDs hat das Landesstudio Kärnten Szenen, Diskussionen, Texte und Interviews aus 25 Jahren Bachmann-Preis dokumentiert, die im ORF-Shop und im Funkhaus Klagenfurt um 25 Euro (für Ö1-Club-Mitglieder 22,50 Euro) erhältlich ist.

Fünf Österreicher beim Bachmannpreis

Eröffnet wird die Veranstaltung am 26. Juni um 20.30 Uhr mit der "Klagenfurter Rede zur Literatur", die diesmal der Schweizer Schriftsteller Hugo Loetscher hält. Die Lesungen und Diskussionen um den von der Landeshauptstadt Klagenfurt gestifteten 26. Ingeborg-Bachmann-Preis in der Höhe von 21.800 Euro beginnen am Donnerstag, den 27. Juni um 9.00 Uhr und enden am Samstag, den 29. Juni um 13.00 Uhr. Am Sonntag, den 30. Juni ermittelt die Jury ab 11.00 Uhr den Preisträger/die Preisträgerin. Für den diesjährigen Bachmannpreis haben die Jurymitglieder Konstanze Fliedl (Wien), Pia Reinacher (Zürich), Denis Scheck (Köln), Robert Schindel (Wien), Burkhard Spinnen (Münster), Birgit Vanderbeke (St. Quentin la Poterie, F) und Thomas Widmer (Zürich) folgende Autorinnen und Autoren nominiert: Melanie Arns (Leipzig), Lukas Bärfuß (Zürich), Christoph W. Bauer (Innsbruck), Mirko Bonné (Dassendorf, D), Helga Glantschnig (Wien), Peter Glaser (gebürtiger Grazer, lebt in Berlin), Heinz D. Heisl (Hall in Tirol), Nina Jäckle (Berlin), Elfriede Kern (Linz), Jörg Matheis (Ingelheim, D), Roger Monnerat (Basel), Anette Pehnt (Freiburg/Breisgau), Markus Ramseier (Pratteln, CH), Raphael Urweider (Bern), Norbert Zähringer (Berlin) und Daniel Zahno (Basel).

Premiere für Publikumspreis

Darüber hinaus werden im Rahmen der Veranstaltung folgende Auszeichnungen vergeben: der von Telekom Austria zur Verfügung gestellte Preis der Jury im Wert von 10.000 Euro, der von 27 Verlagen gestiftete Ernst-Willner-Preis in der Höhe von 8.500 Euro und der vom Satellitenfernsehen der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ZDF, ORF, SF DRS und ARD gestiftete 3sat-Preis im Wert von 7.500 Euro. Ausschließlich über das Internet wird heuer erstmals der von der Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft gestiftete Kelag-Publikumspreis 2002 in der Höhe von 5.000 Euro vergeben. Die Stimmabgabe ist am Samstag, den 29. Juni in der Zeit von 14.00 bis 20.00 Uhr möglich. Nähere Infos dazu unter http://bachmannpreis.orf.at. Von 23. bis 26. Juni findet im Musil-Haus der sechste Klagenfurter Literaturkurs statt. Die Oesterreichische Nationalbank stellt dieses Jahr erstmals allen zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern des von der Stadt Klagenfurt und dem ORF-Landesstudio Kärnten veranstalteten Literaturkurses ein Stipendium im Wert von je 500 Euro zur Verfügung. Weiters wird am 23. Juni, ebenfalls im Musil-Haus Klagenfurt, zum fünften Mal der Österreichische Staatspreis für literarische Übersetzer, Translatio 2002, vergeben.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
e-mail: isabella.henke@orf.at

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA