GLOBAL 2000 fordert Gipfel zur Lebensmittelsicherheit

Pestizidskandale: "Beschwichtigungspolitik muss ein Ende haben"

Wien (OTS) - Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 fordert die verantwortlichen Minister Molterer und Haupt auf, binnen einer Woche einen Krisengipfel zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit einzuberufen. "Nach den laufenden Pestizid- und dem DDT-Altlastenskandal muss die Beschwichtigungspolitik ein Ende haben. Jetzt ist Zeit zu handeln!", fordert GLOBAL 2000-Lebensmittelsprecher Klaus Kastenhofer. "Die Politik darf den zu Recht verunsicherten Konsumenten nicht im Regen stehen lassen." Der Gipfel muss brennende Fragen wie die Altlastproblematik (z.B. DDT, Nitrofen, Lindan) und die akute Pestizidbelastung von Obst und Gemüse thematisieren. Es geht um die Frage, "Wie können Lebensmittel in Zukunft wieder sicher werden?" Qualitativ hochwertige Lebensmittel müssen für den Konsumenten erkennbar gemacht werden, um sich vor pestizidverseuchter Ware schützen zu können. Vertreter aller Parteien, Experten von unabhängigen Stellen und GLOBAL 2000 müssen rasch einen Krisenplan mit Zielvorgaben und einem Zeithorizont zur Reduktion der Pestizidbelastung von Obst und Gemüse und zur Sanierung der Altlastproblematik erarbeiten.

GLOBAL 2000 stellt vier zentrale Forderungen in den Mittelpunkt des Gipfels zur Lebensmittelsicherheit:

  • Erarbeitung klarer Zielvorgaben zur Lebensmittelsicherheit (Senkung der Grenzwertüberschreitungen von Pestiziden bei Obst und Gemüse, Lösung der Cocktailproblematik)
  • Veröffentlichung aller Daten zur Lebensmittelsicherheit (insbesondere der Analyseergebnisse der Lebensmittelproben mit dem vollen Namen des Produzenten, Importeurs und Händlers)
  • Sicherstellung strenger Bestrafung von Lebensmittelsündern
  • Bodenzustandsinventur zu Klärung des Ausmaßes der Altlastenproblematik in Österreich

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000,
Andreas Baur,
Tel.: 01 812 57 30- 18
oder 0664 1032423

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL/GLL/OTS