OeNB - 30. Volkswirtschaftliche Tagung der Oesterreichischen Nationalbank

"Wettbewerb der Regionen und Integration in der WWU"

Wien (OTS) - Die diesjährige Volkswirtschaftliche Tagung der Oesterreichischen Nationalbank steht unter dem Thema "Wettbewerb
der Regionen und Integration in der WWU". Die Tagung findet am
13. und 14. Juni 2002 in den Redoutensälen der Wiener Hofburg statt.

In der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion sind heute zwölf Mitgliedstaaten der Europäischen Union in einem
gemeinsamen Währungsraum zusammengefasst - ein Kreis, der in absehbarer Zukunft eine Erweiterung erfahren wird. Wie bei der europäischen Geldpolitik, die sich am Euroraum als Gesamtes orientiert, verlieren nationale Grenzen auch in anderen
Bereichen zunehmend an Bedeutung. Regionen, die aus kulturellen, gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Gründen einander
verbunden sind, treten verstärkt in Erscheinung.

Ziel der diesjährigen Volkswirtschaftlichen Tagung der Oesterreichischen Nationalbank ist es, das Spannungsfeld
zwischen einem zunehmenden Wettbewerb der Regionen bei
gleichzeitig voranschreitender Integration in Europa zu
beleuchten. Behandelt werden in diesem Zusammenhang sowohl institutionelle Fragen wie etwa die Rolle der Nationalen Zentralbanken im Europäischen System der Zentralbanken als auch ökonomische Themenstellungen wie Konvergenz und Divergenz
innerhalb eines Wirtschaftsraums. Für die Eröffnungsansprache
der Konferenz konnte Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel
gewonnen werden, das Hauptreferat des ersten Konferenztages wird
der Präsident der Europäischen Zentralbank, Wim Duisenberg, halten. Die weiteren Referenten und Diskutanten setzen sich aus einem Kreis höchstrangiger Vertreter aus Zentral- und Geschäftsbanken, aus internationalen Organisationen sowie aus Wissenschaft und Politik zusammen.

Die Inhalte und Referenten können dem im Anhang angefügten Programm entnommen werden. Darüber hinaus werden ab Donnerstag,
dem 13. Juni 2002 nähere Informationen mit laufender
Aktualisierung auf der web-page www.oenb.at der OeNB zur
Verfügung stehen.

Eröffnet wird die Tagung durch den Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank, Dr. Klaus Liebscher. Den Tagungsvorsitz führen Gouverneur Dr. Klaus Liebscher und die Vize-Gouverneurin Dr. Gertrude Tumpel-Gugerell.

Programm:
30. Volkswirtschaftliche Tagung 2002
13. und 14. Juni 2002 in Wien

Donnerstag, 13. Juni 2002
-------------------------

8:00 Uhr Anmeldung

9.00 Uhr Tagungseröffnung und Tagungsvorsitz
Klaus Liebscher
Gouverneur
Oesterreichische Nationalbank

9.10 Uhr Wolfgang Schüssel
Bundeskanzler
Eröffnungsansprache

9.40 Uhr Heinrich Neisser
Professor
Universität Innsbruck
Das institutionelle Gefüge der EU: Zukunftsszenarien

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Willem F. Duisenberg

Präsident
Europäische Zentralbank
Der Euro als Integrations- und Wettbewerbsmotor
in der WWU

12.00 Uhr Ende des Vormittagsprogramms

12.30 Uhr Mittagessen im Dachfoyer, 5. Stock

Luncheon Speech:
Anthony M. Santomero
Präsident
Federal Reserve Bank of Philadelphia
Die Erfahrungen der U.S.A. mit einem föderalen Zentralbankensystem

14.30 Uhr Tagungsblock 1:

Institutionelle Strukturen auf regionaler Ebene

Tagungsvorsitz:
Eduard Hochreiter
Leiter der Abt. für volkswirtschaftliche Studien Oesterreichische Nationalbank

Tito Michele Boeri
Professor
Università Bocconi
Braucht Europa eine harmonisierte Sozialpolitik?

Diskutant:
Fritz Breuss
Professor
Wirtschaftsuniversität Wien

15.15 Uhr Hans-Werner Sinn

Professor
Ludwig-Maximilians-Universität München
Der neue Systemwettbewerb

Diskutant:
Gareth D. Myles
Professor
University of Exeter

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30 Uhr Tagungsblock 2:

Podiumsdiskussion Finanzpolitik:
Spielraum für regionale Finanzinstitutionen?

Moderation und Tagungsvorsitz:
Gertrude Tumpel-Gugerell
Vize-Gouverneurin
Oesterreichische Nationalbank

Teilnehmer:
Dirk Bruneel
Mitglied des Exekutivausschusses
Dexia Group

Reinhard Ortner
Mitglied des Vorstandes
Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG

Albrecht Schmidt
Vorstandssprecher
HVB Group

Axel A. Weber
Professor
Universität zu Köln

18.15 Uhr Verleihung der Franz-Weninger-Stipendien

für Diplomarbeiten und Dissertationen
auf dem Gebiet der Geldtheorie und Geldpolitik

18.30 Uhr Ende des Nachmittagsprogramms

19.00 Uhr Abendessen im Dachfoyer, 5. Stock

20.30 Uhr Kamingespräch

Alfred Finz
Staatssekretär für Finanzen
Aktuelle Themen der Budget- und Fiskalpolitik

Freitag, 14. Juni 2002
----------------------

9.00 Uhr Tagungsblock 3:
Die Rolle der nationalen Zentralbanken im ESZB

Tagungsvorsitz und Impulsstatement:
Klaus Liebscher
Gouverneur
Oesterreichische Nationalbank

Jean-Claude Trichet
Gouverneur
Banque de France
Das Eurosystem: Das europäische geldpolitische Team Diskutanten:

David G. Mayes
Berater des Direktoriums
Suomen Pankki - Finlands Bank

Richard Portes
Professor, London Business School
Präsident, CEPR

10.00 Uhr Tagungsvorsitz und Impulsstatement:

Gertrude Tumpel-Gugerell
Vize-Gouverneurin
Oesterreichische Nationalbank

Arnout H.E.M. Wellink
Präsident
De Nederlandsche Bank
Die Rolle der nationalen Zentralbanken im Euroraum -
Das Beispiel der De Nederlandsche Bank

Diskutanten:
Peter Bofinger
Professor
Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Paul De Grauwe
Professor
Katholieke Universiteit Leuven

11.00 Uhr Kaffeepause

11.30 Uhr Tagungsblock 4:

Regionale Finanzstrukturen

Tagungsvorsitz:
Andreas Ittner
Direktor der Hauptabteilung Analyse und Revision Oesterreichische Nationalbank

Christian de Boissieu
Professor
Université Paris 1 - Panthéon Sorbonne
Eine Gegenüberstellung zentraler und dezentraler Modelle der Bankenaufsicht

Diskutant:
Urs W. Birchler
Direktor, Leiter Ressort Systemstabilität Schweizerische Nationalbank

Olivier Lefebvre
Vizepräsident
Euronext N.V.
Haben regionale Börsen eine Zukunft?

Diskutant:
Stefan Zapotocky
Mitglied des Vorstandes
Wiener Börse AG

13.00 Uhr Mittagessen im Dachfoyer, 5. Stock

Luncheon Speech:
Mario Draghi
Stellvertretender Vorsitzender
Goldman Sachs International
Vielfalt in Europa als Herausforderung

15.00 Uhr Tagungsblock 5:

Podiumsdiskussion: Regionale Wirtschaftsstrukturen - Wieviel Divergenz ist tragbar?

Moderation und Tagungsvorsitz:
Gertrude Tumpel-Gugerell
Vize-Gouverneurin
Oesterreichische Nationalbank

Hauptreferat:
Alexander Italianer
Direktor der Dion D der GD Wirtschaft und Finanzen Europäische Kommission
Sind divergente wirtschaftliche Entwicklungen in der
WWU ein Grund zur Besorgnis?

Weitere Teilnehmer:
Mario Draghi
Stellvertretender Vorsitzender
Goldman Sachs International

Michael Landesmann
Forschungsdirektor
Wr. Institut f. Internationale Wirtschaftsvergleiche

Richard Portes
Professor, London Business School
Präsident, CEPR

Sinikka Salo
Mitglied des Direktoriums
Suomen Pankki - Finlands Bank

Gerhard Schwödiauer
Professor
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

17.00 Uhr Schlussworte:

Gertrude Tumpel-Gugerell
Vize-Gouverneurin
Oesterreichische Nationalbank

17.15 Uhr Ende der Konferenz

Änderungen vorbehalten.

Tagungsleitung:

Klaus Liebscher
Gouverneur
Oesterreichische Nationalbank

Gertrude Tumpel-Gugerell
Vize-Gouverneurin
Oesterreichische Nationalbank

Tagungsort:

Hofburg Redoutensäle Wien
Eingang Josefsplatz
A 1010 Wien

Tagungssekretariat:

Telefon: (+43-1) 536 45-245
Telefax: (+43-1) 536 45-246

Press Lounge:

Telefon: (+43-1) 536 45-254
Telefax: (+43-1) 536 45-255

Organisation:

Oesterreichische Nationalbank
Sekretariat des Direktoriums/Öffentlichkeitsarbeit

in Zusammenarbeit mit:
Hauptabteilung Volkswirtschaft
Abteilung für volkswirtschaftliche Studien

Oesterreichische Nationalbank
Otto-Wagner-Platz 3
A 1090 Wien

www.oenb.at

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat des Direktoriums/
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: (1) 404 20 DW 6666
www.oenb.at

Oesterreichische Nationalbank

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/ONB