Wiener Schmäh in der Bücherei Mariahilf

Wien, (OTS) Kurzweilige Unterhaltung verspricht kommenden Donnerstag eine Lesung des bekannten Theater der Jugend-Regisseurs und Schauspielers Klaus Rott in der Bücherei Mariahilf. Auf dem Programm stehen literarische Höhepunkte des Wiener Humors, vorzugsweise aus Werken von Trude Marzik, Ernst Hinterberger, Ernst Kein, Christine Nöstlinger.

Rott, der heuer im Frühjahr mit dem "Silbernen Ehrenzeichen um Verdienst für Wien" ausgezeichnet wurde, arbeitet als erfolgreicher Regisseur im Theater der Jugend. Einem größeren Publikum wurde Rott als "Karli" in der legendären Serie "Ein echter Wiener geht nicht unter" (Text von Ernst Hinterberger) bekannt. Klaus Rott besuchte in den 60er Jahren das Max-Reinhardt-Seminar. Nach Jahren in Deutschland kehrte er 1968 nach Wien zurück und arbeitete seither vor allem beim Theater der Jugend. Daneben wirkte Rott auch immer wieder in Filmproduktionen mit. Bekannt ist hierbei vor allem seine Rolle des "Franz" in der Axel Corti Verfilmung "Der Sohn eines Landarbeiters wird Bauarbeiter und baut sich ein Haus".

o Termin: Donnerstag, der 13. Juni 2002
Ort: Bücherei Mariahilf (6., Gumpendorfer Strasse 59-61)
Beginn: 19.30 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Allgemeine Informationen:
o Städtische Büchereien:
http://www.wien.gv.at/bsj/buch/standorte.htm

(Schluss) hch/

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK