Europäische Naturschutz-Experten tagen in Kärnten

Konferenz der Welt-Naturschutzunion IUCN vom 12. bis 15. Juni in Pörtschach

Wien (OTS) - Der europäische Zweig der Welt-Naturschutzunion IUCN trifft ab morgen, Mittwoch, im Kongresszentrum Pörtschach (Kärnten) zu einer viertägigen Konferenz zusammen. Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 35 Staaten werden erwartet. Im Mittelpunkt der Tagung stehen die Betreuung und das Management von Schutzgebieten in Europa sowie die Verbesserung der Zusammenarbeit von west- und osteuropäischen Ländern in Naturschutzfragen. Am Freitag wird die Konferenz von Umwelt- und Landwirtschaftsminister Mag. Wilhelm Molterer offiziell eröffnet.

Es ist das erste Mal, dass die IUCN (International Union for the Conservation of Nature and Natural Ressources) eine Europa-Tagung in Österreich abhält. Zu ihren Hauptaufgaben zählen unter anderem die Festlegung von Qualitätsstandards für Schutzgebiete und die Herausgabe von Roten Listen gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Daneben gibt es noch vier weitere Kommissionen. Derzeit arbeiten rund 10.000 Wissenschafter und Experten weltweit in diesem Naturschutz-Netzwerk mit.

Der größten und ältesten Naturschutzorganisation der gehören staatliche und nicht-staatliche Einrichtungen an. Derzeit sind rund 180 staatliche Organisationen (Staaten, Ministerien, ...) sowie rund 750 Umweltorganisationen Mitglieder der IUCN. Österreich, vertreten durch das Umweltministerium, gehört dem 1948 gegründeten Zusammenschluß seit 1992 an. Präsidentin der IUCN ist Jolanda Kakabadse, die ehemalige Umweltministerin von Ecuador.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 - 6703

BM für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und
Wasserwirtschaft

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA/MLA