Pilz: Heindl-Ablöse zweite politische Säuberung Strassers innerhalb einer Woche

Strasser hat Stapoausschuß bewußt falsch informiert -Mißtrauensantrag am Mittwoch

Wien (OTS) "Die Ablöse von Stapo-Chef Heindl ist die zweite politische Säuberung innerhalb einer Woche. Innenminister Strasser hat noch vor einer Woche in bezug auf geplante Säuberungen in der Stapo den Stapoaussschuß bewußt falsch informiert. Der einzige Grund, Heindl zu säubern, ist der Hauptgrund aller bisherigen Säuberungen:
nämlich das falsche Parteibuch. Nach der Kriminalpolizei und der Fremdenpolizei ist erstmals auch die Staatspolizei unter Kontrolle der ÖVP. Strasser ist der erste Minister der Zweiten Republik, der ein gesamtes Ressort politisch säubert. Der angekündigte Mißtrauensantrag am Mittwoch ist damit noch nötiger geworden. Von allen Ministern ist Strasser der am wenigsten tragbare", so Peter Pilz, Sicherheitssprecher der Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 40110-6707
http://www.gruene.at
presse@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB