Josefstädter Grüne protestieren gegen Millionen teuren Umbau am Josef-Matthias-Hauer-Platz

Wien (Grüne) - Die Josefstädter Grünen schlagen Alarm: Am zentralen Josef-Matthias-Hauer-Platz (beim bekannten Café Hummel) werden in abenteuerlicher Weise Steuergelder vernichtet. Gesamtkosten: 200.000 Euro. "Allein die Versetzung eines Mastes soll 110.000 Euro kosten", so der Grüne Klubobmann der Josefstädter Grüne Niki Knopp.

So wird umgebaut: Der Gehsteig vor der Bank Austria (Skodagasse) wird um ca. 3m verbreitert, dadurch müssen die Fahrspuren in Richtung Café Hummel verlegt werden. Da dann der Mast, auf dem sich u.a. die Uhr befindet, mitten auf der Fahrspur stehen würde, muss auch dieser um etwa 2m versetzt werden (was allein schon 110.000.- Euro kostet!). Eine Ampel über die Schienen des 5-er soll die Verkehrssicherheit erhöhen, wird FußgängerInnen aber viel Zeit kosten, da keine durchgehende Querung der Skodagasse ermöglicht wird: ‚Fußgänger bitte auf der Verkehrsinsel warten'. Zur Behübschung wird die Verkehrsinsel in ein Blumenbeet umgewandelt. Dort wo jetzt schon die Pflanzentröge das Gehen stark behindern, wird man dann gar nicht mehr gehen können. Die wahrscheinlich einzig sinnvolle Maßnahme ist die Verlängerung des Gehsteiges der Bim-Haltestelle direkt beim Café Hummel, damit die Straßenbahn weiter hinten halten kann.

Wohin die Fahrradständer und der Viennabikeständer versetzt werden sollen, ist noch völlig unklar. "Aber auf die Chance, beim Platzumbau gleich Radfahrverbindungen zu ermöglichen, hat man wieder einmal verzichtet. Genauso wenig gibt es BürgerInnenbeteiligung oder ein Gesamtkozept für die einmündende Albertgasse", so Knopp.

Und wozu das Alles? "Unbestätigten Gerüchten zufolge um für Veranstaltungen der Parteien mehr Platz und einen Stromanschluss zu schaffen!", so der Grüne Klubobmann. "Und die Kosten für diesen Unsinn? 200.000.- Euro. Beschlossen von ÖVP, SPÖ und Bürgerforum."

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/4000-81814
http://wien.gruene.atPressereferat des Grünen Klubs im Rathaus

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR