KHOL: GEWALTIGES POSITIVES ECHO AUF ÖSTERREICH-TAGE DER ÖVP REGIERUNGSMITGLIEDER

"Wir haben Kraft getankt und Stärkung erfahren"

Wien, 10. Juni 2002 (ÖVP-PK) Eine positive Bilanz der letztwöchigen Österreich-Tage der ÖVP-Regierungsmitglieder zog ÖVP-Klubobmann Dr. Andreas Khol heute, Montag, im Rahmen einer Pressekonferenz. Zwei Drittel der Bundesländer wurden bereist, insgesamt rund 100.000 persönliche Kontakte mit Bürgerinnen und Bürgern fanden statt, und ein Querschnitt über viele wichtige Lebensbereiche angesprochen, sagte Khol und dankte ÖVP-Generalsekretärin Maria Rauch-Kallat "für diese gute Idee." ****

Im Sozialbereich habe sich das selbständige Pensionsrecht für Frauen als großes offenes Problem erwiesen, der ÖVP-Klub stelle als Lösungsvorschlag das Pensionssplitting zur Diskussion. Im Themenbereich Bildung habe sich das Ziel der Verdoppelung der Fachhochschul-Studienplätze ebenso bestätigt, wie die Notwendigkeit selbständiger medizinischer Universitäten. Im Gesundheitsbereich habe sich die Überzeugung, das bewährte österreichische System der Pflichtversicherung nicht zu verändern, einmal mehr bewiesen., führte Khol aus.

In der Frage der Sicherheit und des subjektiven Sicherheitsgefühls der Menschen sei die hohe Lebensqualität eindrucksvoll bewiesen worden. "Es stimmt, dass Österreich eines der sichersten Länder der Welt ist." Die Reformarbeit von Innenminister Strasser nach dem Motto "weniger Beamte in der Verwaltung, mehr in den Wachzimmern und auf der Strasse" machen sich bezahlt. In diesem Zusammenhang zeigte Khol Verständnis für die Versetzung von General Strohmeyer durch Innenminister Strasser: "Wer die Reformen nicht mitträgt, sondern sich ihnen sogar widersetzt, bettelt förmlich um seine Versetzung."

"Unsere Reformen werden verstanden. Die Menschen wissen, dass diese Reformen nicht immer angenehm, aber notwendig sind", betonte Khol zusammenfassend. Es habe sich gezeigt, dass die ÖVP in allen angesprochenen Themen eine starke Themenführerschaft inne habe. "Wir haben die Sorgen und Probleme der Menschen hautnah erlebt. Dadurch haben wir Kraft getankt und Stärkung erfahren." Im Herbst dieses Jahres werden die ÖVP-Regierungsmitglieder die restlichen drei Bundesländer besuchen, im Frühjahr nächsten Jahres wird laut Khol voraussichtlich noch eine gesamte Bundesländer-Tour statt finden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htmPressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/VPK