Ungarn Aktuell

Wien (OTS) - In Ungarn ist der EURO das Doppelte wert
Urlaub im Ausland wird heuer teuer, berichtete der STANDARD am 1. Juni 2002 in einer vergleichenden Darstellung und gibt einen durchschnittlich um 10 Prozent geringeren Kaufwert als im Vorjahr an. Das bedeutet, daß man in den beliebtesten Urlaubsländern nur mehr rund 25 Prozent mehr bekommt als zu Hause.
Die große Ausnahme in dieser Statistik ist Ungarn. Hier ist der "Urlaubseuro" noch fast doppelt soviel wert. Für 100 Euro erhält man in Ungarn Waren und Leistungen, die in Österreich einem Gegenwert von 199 Euro entsprechen. Ungarn ist somit nach wie vor, wie schon zu Zeiten des Schillings, das preiswerteste Urlaubsland der Welt.

Ungarischkurse im Schloß

Die in Österreich lebende geprüfte Dolmetscherin und Übersetzerin, Univ. Lektorin Mag. Tünde Kovács, bringt seit vergangenem Jahr Geschäftsleuten und Privatpersonen die ungarische Sprache und Kultur in Kleingruppen erfolgreich nahe. Die Kurse werden nach neuesten Sprachtrainingsmethoden durchgeführt und garantieren einen raschen und direkten Zugang zur Sprache, die eine sofortige Verständigung möglich machen.

Die Lehrgänge für Anfänger und Fortgeschrittene finden im wunderschönen Ambiente des Wellness-Schloßhotels Graf Apponyi**** im südwestungarischen Högyész statt, das wir in unserem nächsten Geheimtip gesondert vorstellen werden.

Der Preis für 1 Woche (6 Nächte) mit Halbpension, 26 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten, Kursunterlagen, sowie freier Benützung der Wellnesseinrichtungen im Hotel beträgt EURO 460,- pro Person im Doppelzimmer, Begleitperson ohne Kurs EURO 210,-. Einbettzimmerzuschlag EURO 102,- pro Woche. 4-tägige Intensivkurse "Wirtschaftsungarisch" ab EURO 275,-.
Die Sommerkurse beginnen ab 6. Juli 2002 zu mehreren Terminen. Anreise individuell, Fahrgemeinschaften möglich.

Informationen und Anmeldung: Mag. Tünde Kovács. Tel. 0664/4945955, ungarischkurse@chello.at

Königliches Schloß Gödöllö ist Besuchermagnet

Seit der Öffnung der ersten restaurierten Teile des einstigen "Sisi"-Lieblingsschlosses unweit von Budapest im Jahre 1996 konnten bis Ende 2001 über 1 Million zahlende Besucher gezählt werden. Die bisher zugänglichen Privatgemächer des Kaiser- und Königspaares, der Lipót-Flügel, in dem eine Dauerausstellung "Die Zeitepoche der Grassalkovich" etabliert ist, und Teile des barocken Gartens werden in Kürze mit der Restaurierung des barocken Steintheaters und der Reithalle erweitert.

Zu den zahlreichen Veranstaltungen und Konzerten im Schloß kommen in diesem Sommer vielfältige Programme aus Anlaß des 135. Krönungsjubiläums von König Franz Joseph I. und Königin Elisabeth, die das Schloß von der Familie Grassalkovich als Krönungsgeschenk erhielten.

Informationen: Königliches Schloß Gödöllö. H-2100 Gödöllö, Kiraly Kastély. Tel. 0036/28/420588, Fax 0036/28/422077, ertekesites@kiralykastely.hu

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Tel.: (++43-1) 585 20 12-13
Fax: (++43-1) 585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu oder
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/HUN/OTS