Pressekonferenz zur Opernkonferenz südosteuropäischer Opernhäuser am 15. Juni 2002

Wien (OTS) - Anläßlich der Opernkonferenz südosteuropäischer Opernhäuser findet am Samstag, 15. Juni 2002 um 18 Uhr eine Pressekonferenz im Teesalon der Wiener Staatsoper statt. Der Direktor der Akademie Musiktheater Heute der Deutschen Bank, Dr. Walter Homolka und Staatsoperndirektor Ioan Holender werden diese kulturpolisch bedeutsame Veranstaltung präsentieren, die auf Initiative der Akademie Musiktheater Heute der Deutschen Bank und der Wiener Staatsoper am Samstag, 15. Juni und Sonntag, 16. Juni 2002 in der Wiener Staatsoper stattfindet. Ziel ist der Gedankenaustausch über die Situation des Musiktheaters sowie die Kontaktpflege zwischen Südost- und Westeuropa. Teilnehmen werden Leiter der Opernhäuser von Belgrad, Budapest, Warschau, Ljubljana, Bukarest, Riga, Bratislava, Prag, Zagreb, Chisinau, Skopje, Sarajevo und Temesvar.

Im Anschluß an die Pressekonferenz um ca. 18.45 Uhr wird die Ausstellung "DER RIESE VOM STEINFELD - Entstehung einer Oper" im Gustav Mahler-Saal eröffnet.

Einlaß ab 17.30 (Publikumseingang Herbert von Karajan Platz) ausschließlich nach vorhergehender Anmeldung im Pressebüro der Wiener Staatsoper bis Donnerstag, 13. Juni 2002 unter der Telefonnummer +43 1 51444-2308
(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Staatsoper / Pressebüro
Mag. Margarete Arnold
Tel.: (01) 514 44 / 2309
Fax: (01) 514 44 / 2980
margarete.arnold@wiener-staatsoper.at
http://www.wiener-staatsoper.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STO/STO/OTS