Direktvertrieb: Mitgliedskarte gibt Konsumenten Sicherheit

Warenpräsentatoren können sich ab sofort ausweisen

Wien (PWK393) - Warenpräsentatoren, die für Direktvertriebsfirmen unterwegs sind, hatten lange Zeit mit dem Problem zu kämpfen, dass von unseriösen Mitbewerbern diesem neuen attraktiven Handelszweig der gute Ruf beeinträchtigt wurde. Die Konsumenten konnten nicht zwischen unseriösen Haustürgeschäften und ordnungsgemäßen Beratungsveranstaltungen unterscheiden. Vielfach war dies auch der Grund, warum die Konsumentenschützer immer wieder gegen den Direktvertrieb pauschal mobil machten. Niemand konnte nachvollziehen, wer hier vor den Konsumenten aufgetreten ist.

Dies ist nun anders. Die Interessenvertretungen der etwa 7.000 Warenpräsentatoren in den jeweiligen Wirtschaftskammern geben nun ihren Mitgliedern eine Mitgliedskarte in die Hand. Warenpräsentatoren, die sich mit dieser Karte ausweisen, geben den Konsumenten die Sicherheit, mit einem selbständigen Unternehmer in Kontakt zu treten. Aufgrund des eingetragenen Namens und der Mitgliedsnummer ist jederzeit nachvollziehbar, wer hier als Geschäftsvermittler aufgetreten ist.

Konsumenten sind daher gut beraten, sich bei Direktvertriebsveranstaltungen die Mitgliedskarte des Warenpräsentators zeigen zu lassen. Denn eines ist dann sicher:
Warenpräsentatoren mit Mitgliedskarte sind Mitglieder der zuständigen Wirtschaftskammer, verfügen über eine ordnungsgemäße Gewerbeberechtigung und haben alle erforderlichen Informationen, die sie zur Ausübung ihrer selbständigen Tätigkeit benötigen.

Die Vorteile der "Direktvertriebskarte" liegen auf der Hand: Die Sicherheit des Konsumenten, zu wissen, mit wem sie es zu tun hatten, einerseits und andererseits die Sicherheit für Warenpräsentatoren, als Mitglied der Wirtschaftskammer das volle Service dieser Interessenvertretung in Anspruch nehmen zu können. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Bundessparte Handel
Dr. Rolf Gleißner
Tel.: (++43-1) 50105-3344Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK