AVISO PK: 13.6, 10.30 Uhr, SKY Bar; Neue Qualitätsstandards in der Pränatalen Frühdiagnostik

1.Österreichisches Konsensus-Meeting "First Trimester Screening"

Wien (OTS) - Das "First Trimester Screening" mittels Ultraschall ermöglicht bereits in der Frühschwangerschaft eine Risikoermittlung von Chromosomenschäden des ungeborenen Kindes. Erstmals erhält die ÖGUM- Österreichische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin die Berechtigung die Zertifizierung österreichweit entsprechend den Richtlinien der "Fetal Medicine Foundation", London, durchzuführen, um so eine österreichweite, standardisierte und damit international vergleichbare Qualität zu gewährleisten. Das "First Trimester Screening" ist sowohl für die werdende Mutter als auch für das ungeborene Kind eine risikolose Untersuchung, die bereits in der 11. - 14. Schwangerschaftswoche mittels Messung der Nackentransparenz, biochemischer Parameter sowie Messung des Nasenbeins und des Blutflusses am kindlichen Herzen, eine frühzeitige Risikoermittlung von Chromosomenschäden des ungeborenen Kindes ermöglicht.

Wir laden alle MedienvertreterInnen
zum Pressegespräch
Neue Pränatale Frühdiagnostik
Erstes Österreichisches Konsensus Meeting -
First Trimester Screening
am Donnerstag, dem 13. Juni 2002, 10.30 Uhr
in die Sky Bar
1010 Wien, Kärntnerstraße 19
herzlichst ein.

Ihre Gesprächspartner sind:

Univ.-Prof.Dr. Josef DEUTINGER
Generalsekretär der ÖGUM, Österreichische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin - Humangenetiker

Univ.-Prof.Dr. Peter SCHWÄRZLER
Organisator des ersten "First-Trimester-Screening"-Seminares, Univ.-Klinik f. Frauenheilkunde, Innsbruck

Univ.-Doz. Dr. Horst STEINER
Landeskrankenhaus Salzburg, Landesklinik f. Frauenheilkunde u. Geburtshilfe

Weitere Diskussionsteilnehmer:
Vertreter der österreichweiten Kompetenzzentren- "First Trimester Screening"

Dr. Wolfgang ARZT, Landes-Frauenklinik Linz
Univ.Doz. Dr. Erich HAFNER, Donauspital, SMZ-Ost
Univ.Prof. Dr. Martin HÄUSLER, Geburtshilflich-Gynäkologische Univ.Klinik Graz

Univ.Doz. Dr. Elisabeth KRAMPL, Univ.Klinik f. Frauenheilkunde, AKH-Wien

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

PR Susanne Havel
Tel.: +43/1/710 55 01
Fax: +43/1/710 55 01-20
office@pr-havel.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS