Nowohradsky: 3,55 Mio. Euro zur Stärkung des ländlichen Raumes

Regionalförderung des Landes ist Impuls für alle Regionen

St. Pölten (NÖI) - Mit dem Beschluss, weitere 15 Regionalisierungsprojekte zu fördern, hat die NÖ Landesregierung in ihrer letzten Sitzung für Impulse in allen Regionen des Landes gesorgt. Insgesamt wurden allein in dieser Woche 3,55 Millionen Euro für die Stärkung des ländlichen Raumes in Niederösterreich freigegeben. Die Projekte, die einerseits die Lebensqualität in den Regionen steigern, sorgen andererseits aber auch für die Absicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen vor Ort. Gerade in den ländlichen Regionen, wo Landschaft und Umwelt noch in Ordnung sind, ist jeder geschaffene Arbeitsplatz ein besonderer Erfolg, stellt LAbg. Herbert Nowohradsky fest. ****

So werden der Ausbau des Strandbades Baden, die Adaptierung des Hauses der Künstler in Klosterneuburg, ein Projekt zum Technologietransfer der Mikrosystemtechnik, der Ausbau des Wassersportzentrums Wallsee, Infrastrukturmaßnahmen am Schneeberg, Tourismusinitiativen im Rahmen 1000 Jahre Wienerwald, der Ausbau des keltischen Erlebnisdorfes in Schwarzenbach, ein Projekt zur Regionalberatung und Netzwerkbildung und der sektorübergreifenden Regionalberatung, der Stärkung des touristischen Angebotes in Reingers, die Wellnesstage Gars, die Errichtung einer Kulturwerft in Korneuburg, Infrastrukturmaßnahmen in Dürnstein, der Ausbau des Waldviertler Hofthearters in Pürbach und die Errichtung der Waldviertler Geisterwerkstatt in St. Lenhard am Hornerwalde gefördert, so Nowohradsky.

Niederösterreich ist ein Land mit vielen Attraktionen für Gäste aus nah und fern. Die Unterstützung des Landes hilft mit, diese vielen Möglichkeiten noch für Einwohner und Gäste attraktiver zu machen, betont Nowohradsky.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI