KPNQwest Austria hat Konkursantrag gestellt

Wien (OTS) - Aufgrund der finanziellen Schwierigkeiten des KPNQwest-Konzerns mussten heute auch die österreichischen Konzerngesellschaften Konkurs anmelden. Von Unternehmensseite ist jedoch nach wie vor eine Fortführung, eventuell unter Einbeziehung von Finanzinvestoren, beabsichtigt.

Über KPNQwest Austria

KPNQwest Austria ist - als EUnet 1991 gegründet - Österreichs erster kommerzieller ISP. Mit langjähriger Erfahrung und eigener internationaler Hochleistungsinfrastruktur wendet sich der Business Provider an Unternehmen aller Größen und Branchen mit hohen Anforderungen an Performance, Skalierbarkeit, Sicherheit und Service. KPNQwest bietet Gesamtlösungen aus einer Hand, vom Internet-Zugang aller gängigen Technologien, Standort-Vernetzung (IP VPN), Internet-Telefonie, Multimedia Streaming, Web Solutions, Internet Security, Hosting- & Housing-Services bis hin zu Application Infrastructure Providing. Das Unternehmen ist seit 1999 Teil der börsennotierten, in den AEX-Index aufgenommenen KPNQwest-Gruppe, wird in Österreich durch ein flächendeckendes Netz an Vertriebspartnern unterstützt und zählt rund 40 Prozent der österreichischen Top500-Unternehmen zu seinen Kunden.

Website: http://www.kpnqwest.at

Rückfragen & Kontakt:

Fleur-Christine Swoboda, MAS
KPNQwest Austria GmbH, PR Manager
Tel: +43 1 899 33-349
fleur.swoboda@kpnqwest.com;
fleur.swoboda@kpnqwest.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/NEB/OTS