Bartenstein: Abfertigung NEU ist sozial gerecht und zukunftsorientiert

Sozialausschuss beschließt Betriebliches

Wien (BMWA/OTS) - Mitarbeitervorsorgegesetz

Durch die Abfertigung NEU - Betriebliches Mitarbeitervorsorgegesetzes (BMVG) werden die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen des bestehenden Abfertigungsrechts zum beiderseitigen Vorteil von Arbeitnehmer und Arbeitgeber optimiert. Die Abfertigung NEU ist sozial gerecht, fair und zukunftsorientiert und entspricht den Erfordernissen der modernen Arbeitswelt, erklärte heute Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein anlässlich der Beschlussfassung im Sozialausschuss.

Durch diese Regelung kommen nunmehr alle 3,1 Millionen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in den Genuss einer Betrieblichen Mitarbeitervorsorge. Auch für den Wirtschaftsstandort Österreich erwartet sich der Minister vor allem für kleine und mittlere Unternehmen positive Auswirkungen, da bisher durch das plötzliche Zusammentreffen von mehreren Abfertigungsansprüchen oft finanzielle Schwierigkeiten für KMU's entstanden sind.

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: presseabteilung@bmwa.gv.at

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (01) 71100-5108
Presseabteilung: Dr. Harald Hoyer, Tel: (01) 71100-2058

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA/MWA