Waldviertler Geisterwerkstatt in St.Leonhard am Hornerwalde

Rund 227.500 Euro Förderung bewilligt

St.Pölten (NLK) - Im Zuge der touristischen Neupositionierung "Mystisches Waldviertel" wurde im April des Vorjahres in einem seit Jahren ungenutzten Gasthaus-Stadel in St.Leonhard am Hornerwalde (Bezirk Krems) die "Waldviertler Geisterwerkstatt" eingerichtet, die in Kombination mit spezifischen Veranstaltungen als Themenmuseum "authentische" mystische Überlieferungen aus dem Waldviertel inszeniert.

Für die bauliche Instandsetzung, Einrichtungen und Maschinen, Innengestaltung, Planungs- und Beratungskosten sowie aktivierbare Pre-Openingkosten hat nun die NÖ Landesregierung bei ihrer Sitzung am vergangenen Dienstag eine Förderung über 227.544 Euro bewilligt. Diese setzt sich aus 136.283 Euro Regional- und 91.261 Euro EU-Fördermitteln aus dem EFRE-Fonds/Ziel 2-Programm zusammen. Insgesamt ist das EURO FIT-Projekt mit Kosten von 608.408 Euro verbunden.

Integriert in die "Geisterwerkstatt" sind neben dem Museum (mit für 2002 rund 5.800 geschätzten Besuchern) "Geisterdinner", geführte "Geistertouren", das Auftreten mittelalterlicher Klangmagier und die "Waldviertler Winterzauber"-Veranstaltungen "Kristallelfen" und "Kraft der Stille". Die Hauptausrichtung des Projektes zielt auf eine humoristische Darbietung des Themas, esoterische Akzente werden bewusst vermieden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK