Gentechnik-kritisches Bergbauerninstitut von Auflösung bedroht - Gentechnik & Wir-Lobby in Millionenhöhe gefördert

Wien (OTS) - Das Agrarbündnis Österreich - ein Bündnis von KonsumentInnen und Bäuerinnen und Bauern - protestiert auf´s heftigste, dass die wissenschaftlich unabhängige Bundesanstalt für Bergbauernfragen (BABF) scheinbar liquidiert werden soll, während die Plattform Gentechnik & Wir Förderungen in Millionenhöhe aus der öffentlichen Hand erhält.

"Die BABF war eine jener Forschungsinstitutionen, die Konzeptionen für Gentechnikfreie Zonen entwickelte und diese auch international bekannt machte und europaweit verankerte", so die Obfrau des Agrarbündnisses, DI Elisabeth Baumhöfer. "Für eine Gentechnikfreie Zone Österreich erarbeitete die BABF wesentliche Grundlagen und möglicherweise droht gerade die gentechnikkritische Haltung und das Eintreten für eine gentechnikfreie Zone Österreich dieser Institution zum Verhängnis zu werden. Wir nehmen es nicht hin, dass eine solche unabhängige wissenschaftliche Forschungsinstitution quasi aufgelöst werden soll. "Wir fordern vielmehr einen Ausbau der BABF zu einem internationalen Zentrum für Berggebiete und ökologisch sensible Regionen. Das wäre ein positives Signal Österreichs im internationalen Jahr der Berge, so Baumhöfer."

Es ist auch zweifellos ein Treppenwitz der Geschichte, dass so kurz vor einer möglichen Gentechnikfreien Zone Österreich die "Plattform Gentechnik & Wir" völlig aus der Luft gegriffen von Nachteilen redet und ein gentechnikfreies Österreich zu verhindern versucht. Das Agrarbündnis Österreich weist die Pseudoschutzbehauptung der "Plattform Gentechnik & Wir" zurück, dass ihr eine allgemeine und umfassende wissenschaftliche Unabhängigkeit zuzuschreiben sei und dass eine Kritik an dieser Plattform einem Angriff auf die Freiheit der Wissenschaft gleichkomme. Diese Plattform vermittelt viel eher den Eindruck als sei sie eine höchst profane Angelegenheit von gentechnikbetreibenden Wissenschaftern, um eigene Forschungsinteressen durchzusetzen. Es sieht auch so aus, dass hier versucht wird, unter dem Deckmantel der "ausgewogenen Information" massiv Werbung für Gentechnik auf Österreichs Feldern zu machen und dass man Millionen von Menschen ignoriert, die keine Gentechnik in der Lebensmittelproduktion haben wollen.

"Wir sind nicht der Meinung dass es ein Skandal ist, dass die "profane" Plattform Gentechnik & Wir gefördert wird. Aber es ist ein großer Skandal, dass gentechnikkritische Forschungsinstitutionen wie die BA für Bergbauernfragen ihre Eigenständigkeit verlieren sollen," so Baumhöfer abschließend. "Eine gesicherte Gentechnikfreiheit für unsere Landwirtschaft sowie die Sicherung eines unbelasteten Biologischen Landbaus ist nicht eine Behinderung sondern eine große Zukunftschance für alle Bauern und Bäuerinnen Österreichs. Dafür brauchen wir auch eine kritische und offene Forschung, die international anerkannt ist. Wir verlangen deshalb eine Unterstützung sowie einen Ausbau und eine Aufwertung der BA für Bergbauernfragen zu einem internationalen Zentrum für Berggebiete und ökologisch sensible Gebiete durch den Landwirtschaftsminister Wilhelm Molterer."

Weitere Informationen: Zum Agrarbündnis Österreich gehören bisher:
AGEZ, ARGE Schöpfungsverantwortung, Arche Noah, ATTAC-Österreich, Demeterbund Österreich, die Umweltberatung Österreich, ERNTE für das Leben - Bundesverband, EVI, FIAN, Klimabündnis Kärnten und N.Ö., ÖIG, Ökowirt - Informationsservice, Österr. Bergbauernvereinigung, SOL, Südwind N.Ö.-West, Unabhängiger Österreichischer Bauernverband, WWOOF.

Fußnote: z.B.
http://www.mtnforum.org/resources/library/hoppj00b.htm oder
http://www.anped.org/PDF/16geslovenia01.pdf oder
http://www.konsumentsamverkan.se/evenemang/zagenda2001.html

Rückfragen & Kontakt:

AGRARBÜNDNIS ÖSTERREICH
Bündnis von KonsumentInnen und Bäuerinnen und Bauern
A-1150 Wien, Herklotzgasse 7/21
Tel.: 01-8929400, Fax: 01-8932927

DI Elisabeth Baumhöfer
Tel.: 01-8929400 oder 0664-2427450

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS