Ellensohn: "Wiener Wohnen schafft miserable McJobs"

Wiener Grüne kritisieren das von Faymann geschaffene Call Center für Wiener Wohnen.

Wien (Grüne) - Mit scharfer Kritik reagiert der Grüne Wohnbausprecher und Gemeinderat David Ellensohn auf die im Wohnbauausschuss dieser Woche mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP beschlossene Gründung der "Stadt Wien - Wiener Wohnen Kundenservicegesellschaft m.b.H.". Für Ellensohn heißt das nämlich:
"Wiener Wohnen wickelt Kundenservice in Zukunft über ein ausgegliedertes Call Center ab. Die Gründe für diesen Schritt finden sich im entsprechenden Antrag von Wiener Wohnen. Das Call Center ist aus wirtschaftlicher Sicht die günstigste Variante dank niedrigerer Gehälter (!) und schlechterer Arbeitszeitmodelle (!)." Ob sich die Kunden und Kundinnen von Wiener Wohnen bei einem Call Center besser aufgehoben fühlen, wagen die Wiener Grünen zu bezweifeln. Ellensohn:
"Glaubt wirklich irgend wer, dass bei einem Call Center, dessen Personal extrem häufig ausgetauscht wird, genauere Auskünfte zu erhalten sind, als von geschultem Personal von Wiener Wohnen?"

David Ellensohn weiß um die Zustände in Call Centern Bescheid:
"Die Beschäftigten, sogenannte Call-Center-Agents, sind vornehmlich sehr jung, zum Großteil weiblich. Die Fluktuation ist extrem hoch, kaum jemand hält es länger als eineinhalb Jahre aus. Statt einer Fixanstellung gibt’s im Regelfall einen freien Dienstvertrag. Für die gelten keine Kollektivverträge, ein Betriebsrat ist nicht vorgesehen. Die Bezahlung ist miserabel."

Die Wiener Grünen kritisieren das mangelnde soziale Gewissen der Stadtregierung: "Immer mehr Menschen können von ihrer schlecht bezahlten Arbeit nicht mehr leben. Wohnbaustadtrat Werner Faymann und Wiener Wohnen unterstützen diesen Trend mit der unnötigen Schaffung von Call Centern. Das ist die sozial- und arbeitsmarktpolitische Bankrotterklärung der Wiener SP", so Ellensohn. Die weiteren Pläne der Wiener SP lassen nichts gutes erwarten, wie David Ellensohn abschließend anmerkt: "Dies ist nur der Anfang. Im Herbst startet das Pilotprojekt in Ottakring, in einem Jahr sind alle Außenstellen von Wiener Wohnen an das Call Center angeschlossen. Und dann geht’s erst richtig los. Viele Abteilungen der Stadt - welche wurde uns noch nicht verraten - wollen ebenfalls mit einem Call Center arbeiten."

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/4000-81814
http://wien.gruene.at

Pressereferat des Grünen Klubs im Rathaus

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR