ERINNERUNG: ÖGB informiert vor Ministerium über Auswirkungen der Nachtarbeit

Brustkrebsrisiko steigt bei Nachtarbeit um bis zu 60 Prozent

Wien (ÖGB). NachtarbeiterInnen leiden nicht nur häufiger unter Schlafstörungen und Verdauungsproblemen, sondern haben auch ein um bis zu 60 Prozent erhöhtes Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Mit einer Aktion vor dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit machen der ÖGB und die Gewerkschaften auf die gesundheitlichen Risiken bei der Nachtarbeit und die daraus resultierenden Forderungen des ÖGB aufmerksam. Die Gefahren werden mit lebensgroßen Pappfiguren entsprechend visualisiert.++++

BITTE MERKEN SIE VOR:

Presse- und Fototermin: Freitag, 7. Juni 2002, 10 Uhr
Ort: Vor dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Stubenring 1, 1011 Wien

Die VertreterInnen der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

ÖGB, 6. Juni 2002-06-06

GESENKTE LOHNNEBENKOSTEN...
...GEHEN AUF DEINE KOSTEN!
Wirtschaft und Regierung wollen Österreichs ArbeitnehmerInnen Saures geben. Der ÖGB tritt für soziale Fairness ein. Mehr unter www.oegb.at

Rückfragen & Kontakt:

Tina Brunauer
Tel. (++43-1) 534 44/357 DW
Fax.: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.or.atÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB