GLOBAL 2000: Nitrofen-Skandal - Ernährungsagentur auf dem Prüfstand

Wien (OTS) - =
Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 kritisiert
im Zusammenhang mit dem Nitrofen-Skandal die Informationspolitik von Gesundheitsminister Haupt. "Wir fordern die sofortige Veröffentlichung der Herkunft der vom Gesundheitsministerium getesteten Lebensmittelproben sowie die unmittelbare und lückenlose Veröffentlichung der Testergebnisse, sobald diese vorliegen", so Klaus Kastenhofer, Lebensmittelexperte von GLOBAL 2000. "Außerdem müssen alle Verdachtsmomente, die der Probenziehung zu Grunde liegen, veröffentlicht werden. Die Ernährungsagentur steht jetzt auf dem Prüfstand, denn sie hat sich wissenschaftliche Risikobewertung auf transparente Art und Weise selbst zum Ziel gesetzt."

Nur transparente Kommunikation über tatsächlich belastete und gefährdete Lebensmittel kann verhindern, dass eine Lebensmittelhysterie auf den gesamten Lebensmittelsektor übergreift.

Rückfragen & Kontakt:

Global 2000
Dr. Klaus Kastenhofer
Tel.: (++43-1) 812 57 30 -34
klaus.kastenhofer@global2000.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL/GLL/OTS