VP-Gerstl: SP-Alleinregierung zerstört Wienerwald

Zusätzliche Verbauung des Wienerwaldes im Millenniumsjahr 1000 Jahre Wienerwald

Wien, 05.06.2002 - Im heutigen Planungsauschuss des Wiener Gemeinderates beschloss die SP-Alleinregierung im Landschaftsschutzgebiet Döbling - ohne Einbindung des Bezirkes (!) und ohne Vorlage einer naturschutzbehördlichen Genehmigung - eine zusätzliche Verbauung des Wienerwaldes. "Ich protestiere aufs Schärfste gegen die Zerstörung und Bebauung des Wienerwaldes, und gegen diese Vorgangsweise. Beides zeigt, wie wenig wichtig für die SP-Alleinregierung der Schutz des Wienerwaldes ist", so Gemeinderat Mag. Wolfgang Gerstl dazu. ****

Auf einer rund 60.000 m² großen Liegenschaft im Wald- und Wiesengürtel Am Cobenzl soll ein Schau- und Erlebnisbauernhof entstehen. Dabei sollen insgesamt rund 1.200 m² verbaut werden. Das Projekt ist sehr schlecht an den öffentlichen Verkehr angebunden (nur Autobuslinie 38A, die an Wochenenden im Durchschnitt nur alle 15 Minuten verkehrt). "Wir begrüssen die Errichtung eines Schau- und Erlebnisbauernhofes, halten aber den Standort für vollkommen ungeeignet. In vielen anderen Teilen von Wien gibt es bereits landwirtschaftlich gewidmete Flächen und auch eine landwirtschaftliche Nutzung wie z. B. in den Bezirken 22., 21., 10. und 11.. Überall dort wäre ein solcher Schau- und Erlebnisbauernhof bestmöglich verwirklichbar.

"Warum dann auch noch ausgerechnet ein niederösterreichischer Biobauer und nicht ein Wiener diesen Vorzeigehof führen soll ist auch nicht einsichtig", so Gerstl abschliessend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

TEL +43 (1) 515 43 - 40 FAX +43 (1) 515 43-49
presse@oevp-wien.at
NET http://www.oevp-wien.atÖVP Wien - Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW