Gaugg in NEWS: "Werde eher PV-Job als Mandat zurücklegen"

FP-Sozialsprecher "fühlt sich von einigen FPlern gelegt"

Wien (OTS) - In einem Exklusiv-Interview in der morgen
erscheinenden neuen Ausgabe des Nachrichtenmagazin NEWS nimmt der umstrittene FP-Sozialsprecher Reinhart Gaugg erstmals nach Antritt seines neuen Jobs als Vizegeneral der Pensionsversicherung (PV) Stellung. Gaugg beharrt darauf sein Nationalratsmandat zu behalten und will bei Anhalten der Kritik eher auf seinen neuen PV-Job verzichten.

* Gaugg zur Frage des Mandatverzichts wörtlich in NEWS: "Ich denke sicher nicht daran mein Mandat zurückzulegen. Die Frage, ob ich nochmal kandidieren werde, stellt sich erst zur nächsten Wahl. Ich habe das auch niemand versprochen. Ich habe das nicht versprochen, weil ich so wie viele andere auch im österreichischen Parlament neben der politischen Tätigkeit auch einen Beruf in der Wirtschaft haben darf."

* Gaugg zur Frage der Unvereinbarkeit von Mandat & PV-Job in NEWS wörtlich: "Bei meiner Bewerbung habe ich sogar schriftlich betont, dass ich die Beibehaltung des Mandats anstrebe, da ich viele positive Synergieeffekte zwischen dem politischen Mandat und meiner neuen Aufgabe sehe. Das wusste der Überleitungsausschuss und hat mich unter dieser Prämisse gewählt."

* Gaugg über einen möglichen Rücktritt vom PV-Job in NEWS: "Das könnte passieren. Ich schließe es nicht aus, denn: "Meine Schmerzgrenze ist angesichts des medialen Trommelfeuers und unfairer Attacken erreicht. Wenn es zuviel parteiinterne Reibungsflächen gibt, dann geht es nicht mehr."

* Gaugg zur Kritik seiner Parteifreunde wörtlich in NEWS: "Es war sicherlich der Versuch da von einzelnen in der FP mich zu legen. Ich bin daher von einzelnen enttäuscht. Die, die verstanden haben, was los ist, wie Jörg Haider und Herbert Haupt, haben mich in Schutz genommen." Denn: "Das ist kein Sündenfall Gaugg, sondern ein Sündenfall der handelnden Personen in der Spitzenpolitik."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/NES/OTS