Freitag, Brauner bei Enquete "Migrationspolitik in Österreich"

Internationale Enquete mit VertreterInnen aus Schweiz, Deutschland und der EU

Wien, (RK) "Erst gestern hat die derzeitige Regierung im Ministerrat den so genannten ‚Integrationsvertrag’ ohne Rücksichtnahme auf die Bedenken der ExpertInnen durchgedrückt", kritisiert Stadträtin Mag. Renate Brauner. Dass es auch anders geht und Sachlagen auch im konstruktiven Dialog erarbeitet werden können, ist eines der Ziele einer internationalen Enquete mit dem Thema "Migrationspolitik in Österreich - Saisoniermodell oder sinnvolle Integrations- und Arbeitsmarktpolitik", an dem auch Wiens Integrationsstadträtin Mag. Renate Brauner teilnehmen wird.

Einer der Schwerpunkte der Enquete ist das neue Fremdenpaket und vor allem die Schaffung des Saisonierstatus in Österreich mit einem internationalem Vergleich aus Deutschland, der Schweiz und der EU-Entwicklungstendenzen.

Thema des Referats von Wiens Integrationsstadträtin und Präsidentin des Wiener Integrationsfonds Mag. Renate Brauner ist "Wiens Partnerschaft für Integration und der so genannte "Integrationsvertrag" der derzeitigen Bundesregierung". Im Anschluss an die Referate der einzelnen TeilnehmerInnen wird es eine Podiumsdiskussion mit zahlreichen ExpertInnen aus dem In- und Ausland zu diesem Thema geben.

Die MedienvertreterInnen sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Veranstalter sind die Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, der Österreichische Gewerkschaftsbund und der Wiener Integrationsfonds. diesen Freitag, den 7. Juni 2002 im Seminarhotel Strudlhof, 1090 Wien, Strudlhofgasse 10

Das Programm im Detail:

o 09.30 Uhr: Referat Herbert TUMPEL, Präsident der AK Wien
o 10.00 Uhr: Referat Renate BRAUNER, Wiener
Integrationsstadträtin und Präsidentin des Wiener Integrationsfonds
o 10.30 Uhr: Referat: Gudrun BIFFL, Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO)
o 11.30 Uhr: Publikumsdiskussion und Zusammenfassung der
Ergebnisse durch Georg ZINIEL, Bereichsleiter Soziales AK Wien
o 12.00 bis 13.00 Uhr: Mittagspause
o 13.00 Uhr: Podiumsdiskussion mit Heinz PUTZHAMMER, DGB Vorstandsmitglied und Mitglied der Zuwanderungskommission -Deutschland, Ursula HÄBERLIN, Zuständige für Gewerkschaftspolitik und Projekte bei der Gewerkschaft Bau&Industrie (GBI) - Schweiz, Rudolf KASKE, Vorsitzender Gewerkschaft Hotel-Gastgewerbe-Persönlicher Dienst -Österreich, Nasser ALIZADEH, Unterstützungskomitee zur Integration von AusländerInnen - Wien, und Semiha AKIN DGB-Bildungswerk, Rechtsreferentin Bereich Migration und Qualifizierung - Düsseldorf

o Bitte merken Sie vor:
Zeit: Freitag, 7. Juni, von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Ort: Seminarhotel Strudlhof, 1090 Wien, Strudlhofgasse 10 (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Leeb
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/22 09 132
les@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK