Ziviltechniker sorgten für spannende Kammerwahlen

Kopf an Kopf Rennen bestimmte die Wahl

Wien (OTS) - Die Mitglieder der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland wählten gestern, Dienstag, ihre Standesvertretung für die nächsten vier Jahre. Die Wahl der Sektionsvorstände Architekten und Ingenieurkonsulenten W/NÖ/Bgld, der Delegierten für die Bundessektionen Architekten und Ingenieurkonsulenten sowie des Disziplinarausschusses gestaltete sich durch das knappe Wahlergebnis äußerst spannend.
Mit einer Wahlbeteiligung von fast 46% war die Wahl in jedem Fall ein Erfolg für die Interessenvertretung.

Zwt.: Nahezu Stimmengleichheit bei den Architekten

Die Liste "Forum ZT" mit ihrem Listenführer Rudolf Rollwagen konnte bei den Architekten die Wahl für sich entscheiden. Platz 2 teilen sich Peter Pircher mit "liste pircher/plattform kontra we2000" und Gerhard Steixner mit der Liste "Architektur". Ihr Stimmenanteil war nahezu ident. Der amtierende Sektionsvorsitzende der Architekten, Michael Buchleitner, und seine "Architektenliste 2002" sicherten sich zwei Mandate für den Sektionsvorstand Architekten. Die Gruppe "Die aktiven Senioren" rund um Erich Schlöss, die lediglich für die Bundessektion Architekten kandidierte, hat ihr Ziel erreicht und wird mit ihrem Listenführer in der Bundessektion vertreten sein.

Zwt.: Wahlergebnis der Ingenieurkonsulenten
Im Sektionsvorstand werden die Liste des amtierenden Präsidenten Frederick M. Cate "Pro Ingenieurkammer" und die Liste von Robert M. Krapfenbauer "Ing4Ing - Ingenieure für Ingenieure" mit jeweils sieben Mandaten vertreten sein. Als Zünglein an der Waage wird in diesem Gremium der mit einem Mandat vertretene Gerhard Hirmann mit seiner "Unabhängigen Wahlgruppe" den Ausschlag geben. Knapp vor Krapfenbauer liegt Cate auch bei der Wahl der Delegierten in die Bundessektion Ingenieurkonsulenten und dem Disziplinarausschusses.

Zwt.: Hohe Wahlbeteiligung wie noch nie
Ungeschlagener Sieger der Kammerwahlen 2002 war zweifelsohne die Demokratie. "Die intensive Informationskampagne der Kammer hat Früchte getragen. 45,88% unserer Mitglieder haben gewählt", erklärte Präsident Cate zufrieden. "Die Ziviltechniker haben bewiesen welchen Stellenwert die Standesvertretung für sie hat", so Cate weiter.

Die Wahl des Präsidenten und der Sektionsvorsitzenden findet am 26. Juni statt.

Eine Darstellung der Wahlergebnissen mit detaillierten Informationen zur Mandatsverteilung bietet die Homepage der Kammer unter
http://www.arching.at/wien/news/aktuell/wahl

Rückfragen & Kontakt:

Simone de Raaij
Kammer der Architekten und
Ingenieurkonsulenten für Wien,
Niederösterreich und Burgenland
Tel.01/505 17 81-20

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS