Neues Bezirksbuch "Margareten" erschienen

Wien, (OTS) Der Bezirksvorsteher des 5. Bezirkes, Ing. Kurt Ph. Wimmer, präsentierte am Dienstagabend im Festsaal des Amtshauses in der Schönbrunner Straße 54 das neue Bezirksbuch "Margareten -Zwischen Gestern und Morgen". Die renommierten Autoren Prof. Christine Klusacek und Prof. Kurt Stimmer legen mit dem Band eine liebevoll aufbereitete Bezirkschronik vor und zeigen viele spannende Entwicklungen auf. Aus sieben Vorstädten entstand der Bezirk Margareten, in dem Werk wird an Schlösser, Theater, Märkte oder Brauereien erinnert. Angaben zu früheren Bezirksbewohnern (von Bruno Kreisky bis Hans Moser), Verweise auf wichtige Bauten (wie der "Margaretenhof") und Überleitungen auf das Bezirksgeschehen in heutiger Zeit sprechen genauso für einen Erwerb dieser erbaulichen Lektüre. Das 258 Seiten starke Bezirksbuch ist im Mohl-Verlag erschienen und kann ab sofort im Buchhandel zum Preis von 18 Euro bezogen werden.

Der Verlag nimmt telefonische Bestellungen unter der Rufnummer 524 70 86 Kl. 71 Dw. entgegen. Auszüge aus dem Werk wurden am Präsentationsabend von der Mimin Nicole Fendesack vorgetragen. Das Publikum, darunter der Schriftsteller Ernst Hinterberger ("Kaisermühlen-Blues"), quittierte diesen Streifzug durch die Geschichte des 5. Bezirkes mit regem Interesse.

Wissenswertes zu den Autoren Klusacek und Stimmer

Prof. Christine Klusacek betätigte sich als Journalistin und fungierte von 1975 bis 1980 als wissenschaftliche Sekretärin der Historischen Kommission der Stadt Wien. Die Publizistin hat Auszeichnungen wie den "Theodor-Körner-Preis" (1969 und 1975) sowie Verdienst- bzw. Ehrenzeichen des Bundes und des Landes Wien erhalten. Aus dem reichen Schaffen der Autorin seien an dieser Stelle nur die Werke "Österreichs Wissenschaftler und Künstler unter dem NS-Regime" (1966), "Zu Besuch im alten Wien" (1985) und "Rendezvous im alten Wien" (1996) angeführt.

Seit dem Jahr 1977 ist Prof. Christine Klusacek mit Prof. Kurt Stimmer verheiratet. In der Reihe gemeinsam verfasster Bücher sind zahlreiche bemerkenswerte Bezirksbetrachtungen und nicht zuletzt drei informative "Dokumentationen zur österreichischen Zeitgeschichte" zu finden.

Prof. Kurt Stimmer gehörte von 1970 bis 1995 dem Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien an und wirkte in dieser Zeit unter anderem als Pressereferent von Bürgermeister Mag. Leopold Gratz und als langjähriger Chefredakteur der Mitarbeiterzeitung "Wien aktuell". Dem Journalisten und Buchautor wurde im Jahre 1991 das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien verliehen. Aus der Fülle seiner Veröffentlichungen werden hier beispielhaft die Publikationen "150 Jahre Stadtbauamt" (1985, mit Dr. Rudolf Gerlich), "1000 große Österreicher" (1996) und "Wien 2000 - Wiens kommunale Entwicklung seit 1945" (1999) erwähnt.

Im neuen Band "Margareten - Zwischen Gestern und Morgen" bieten Prof. Christine Klusacek und Prof. Kurt Stimmer dem Leser nicht allein bezirkshistorische Fakten. Die Autoren spannen zugleich einen unterhaltsam formulierten Bogen von der Vergangenheit des 5. Bezirkes in die moderne Zeit. Bereits die Titel einzelner Kapitel - wie "Die Schmetterlingssammler", "Die Schule der Bürgermeister" oder "Fez-Fabrik und Mannerschnitten" - wecken die Neugier auf eine Begegnung mit der Bezirksgeschichte von Margareten. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK