LH-Stv. Grete Laska ehrte Professor Gerhard Track

Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien an ehemaligen Direktor der Musiklehranstalten

Wien, (OTS) Dienstag ehrte Wiens Landeshauptmann-Stellvertreterin Grete Laska Professor Gerhard Track, der sich im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit große Verdienste um Wien erworben hat. Sie überreichte Track das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien.****

Er begann seine Karriere als Wiener Sängerknabe und war von 1953 bis 1958 deren jüngster Kapellmeister, nachdem er Musiktheorie und Komposition an der Akademie für Musik und darstellende Kunst studiert und die Kapellmeister- und Chorleiterschule absolviert hatte.

1958 wurde er an die St. John´s University in Minnesota berufen, wo er Dirigieren, Gesang und Musiktheorie unterrichtete. Mit dem St. John´s University Men´s Chorus unternahm Gerhard Track ausgedehnte Konzertreisen nach Europa sowie in die USA. Elf Jahre später wurde er als Music Director nach Pueblo, Colorado, verpflichtet und übernahm die Leitung des Pueblo Symphony Orchestra.

Nach 28-jähriger künstlerischer Tätigkeit in den USA kehrte er nach Österreich zurück, übernahm zunächst die künstlerische Leitung der Chorvereinigung "Jung-Wien" und zog in den Vorstand des Österreichischen Komponistenbundes ein, dessen Präsidentschaft er von 1988 bis 1992 ausübte. Vor allem aber führte er seine pädagogische Tätigkeit fort, indem er zunächst Lehraufträge am Konservatorium der Stadt Wien und an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst annahm.

Von 1989 bis zu seiner Pensionierung Endes des Schuljahres 1998/1999 leitete Professor Track die Musiklehranstalten der Stadt Wien. In der Zeit seiner Amtsführung wurde am Konservatorium der Stadt Wien eine eigene Abteilung für Alte Musik eingerichtet, weiters wurde ein Operetten-Lehrgang gegründet, mit dem das Konservatorium der Stadt Wien auch für diese typisch wienerische Fachrichtung Nachwuchs heranbildet. Ein zentrales Anliegen war ihm die Schaffung von vermehrten Auftrittsmöglichkeiten für die Studierenden.

Prof. Track ist es durch sein großes Fachwissen sowie durch seine vielfältigen Kontakte gelungen, den Ruf der von der Stadt Wien geführten Musikausbildungseinrichtungen weit über die Grenzen der Stadt und Österreichs hinauszutragen. In China, wurde in Zheng-Zhou, einer Stadt mit 8 Millionen Einwohnern auf seine Vermittlung ein Musik-Konservatorium nach Wiener Modell errichtet. Durch die Vermittlung von österreichischen Musiklehrern nach China will er weiterhin zur Verbreitung österreichischer - vor allem zeitgenössischer - Musik beitragen. (Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Gaßner
Tel.: 4000/81 850
Handy: 0664/33 60 917
ega@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK