Spezialpreis für Kommunikation mit Museen

Schwerpunkt 2002: Innovative Projekte in Partnerschaften

Bregenz (VLK) - Der Bund und das Büro für Kulturvermittlung
haben den Spezialpreis für Kommunikation mit Museen 2002 ausgeschrieben. Gefragt sind Projekte, die Museen in
Partnerschaft mit anderen Einrichtungen durchführen, um die Kommunikation mit ihren Besucherinnen und Besuchern zu
erweitern und zu intensivieren. Einreichungen sind bis
Sonntag, 30. Juni 2002 möglich. ****

Gesucht werden solche Kooperationen, wo die beteiligten
Partner einen aktiven Anteil am Gelingen des Projektes
haben. Das heißt, die Partnerschaft sollte sich nicht auf
die Bereitstellung finanzieller Mittel beschränken.

Als Anwärter für den Preis kommen Bildungsinstitutionen, Vereine oder freiberufliche Kulturvermittler ebenso in
Frage wie Museen, die bei der Arbeit mit Besuchern neue
Wege gehen und möglichst dauerhaft mit verwandten oder unterschiedlichen Institutionen zusammenarbeiten. Die
Projekte können entweder von den Partnern selbst
eingereicht oder von Dritten vorgeschlagen werden.

Für die Preisvergabe stehen 4.700 Euro zur Verfügung.
Die Jury wird darüber befinden, ob ein Haupt- und ein
Nebenpreis oder mehrere Preise in geringerer Höhe vergeben
werden.

Einreichungen unter dem Stichwort "Spezialpreis 2002" an
das Büro für Kulturvermittlung, Gumpendorferstraße 8, 1060
Wien, Telefon 01/5324797-27, Fax 01/5324797-97, E-Mail:
gabriele.stoeger@kulturvermittlung.at. Nähere Informationen
gibt es auch unter der Telefonnummer 0664/4641054 (Gabriele Stöger).
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL