ScienceWeek@Austria 2002 wird in Wien eröffnet

Wiener Universitäten bieten ein vielfältiges und buntes Programm

Wien (OTS) - Im Rahmen der ScienceWeek@Austria 2002 finden österreichweit 900 Veranstaltungen statt. Im Raum Wien sind es 249, davon werden 160 Veranstaltungen von universitären Vertreterinnen und Vertretern organisiert.

"Eine Vergnügungsreise durch die Wissenschaft" lautet das Motto der Universität Wien. "Dargeboten wird Spannendes aus der Welt der Wissenschaft und Forschung", ist Johann Jurenitsch, Vizerektor für Forschung und Ressourcen der Universität Wien, überzeugt. Anlässlich der morgigen Pressekonferenz und der daran anschließenden österreichweiten Eröffnung der ScienceWeek@Austria lädt Jurenitsch, Sprecher der fünf an der Science Week teilnehmenden Wiener Universitäten, alle Österreicherinnen und Österreicher herzlich zum Besuch der Veranstaltungen ein. Die Pressekonferenz beginnt um 11.00 Uhr und findet im Wiener ScienceWeek-Center, zwischen dem Café Landtmann und dem Burgtheater, statt.

Wissenschaftliche Erkenntnisse und Forschungsergebnisse werden in mehr als 160 Veranstaltungen der Universität für Bodenkultur (BOKU), der TU Wien, der Veterinärmedizinischen Universität (VetMed), der WU Wien und der Universität Wien auf unterhaltsame Weise begreifbar gemacht. "Über die Hälfte dieser Veranstaltungen", so Jurenitsch, "werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universität Wien organisiert. Ihnen möchte ich bei dieser Gelegenheit ganz herzlich für ihren Einsatz und ihr persönliches Engagement danken."

"Die Universität Wien hatte seit Bestehen der ScienceWeek noch nie ein so vielfältiges und buntes Programm wie heuer", freut sich Jurenitsch. Erstmals nimmt sogar eine Dienstleistungseinrichtung, nämlich die Universitätsbibliothek Wien, teil. Zum Themenkreis "Abenteuer Informationssuche" bietet sie eine Reihe informativer Veranstaltungen für alle an wissenschaftlicher Recherche Interessierten an.

Die Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Wien präsentiert sich übermorgen mit "brennpunkt.naturwissenschaft" im Arkadenhof der Universität Wien, und unter dem Titel "Erlebnis Altertum" wird Spannendes für historisch Interessierte am 7. und 8. Juni am Maria Theresien-Platz geboten.

Was bieten die Universitäten anlässlich der ScienceWeek 2002

An mehr als 90 Stationen der Wiener City lädt die Universität Wien zu einer kreativen und spannenden Entdeckungsreise durch die Wissenschaft ein. Lehrende und Studierende der Universität Wien haben eine Reihe von Projekten und Experimenten vorbereitet, die Wissenschaft zum Erlebnis machen und vor allem auch dem Forscherdrang von Kindern und Jugendlichen Rechnung tragen.

Die Universität für Bodenkultur präsentiert sich unter dem Motto "Leben und Überleben " Konzepte für die Zukunft" am 10. Juni an der HTBLuVA Mödling sowie am 13. Juni an der HTBLuVA St. Pölten, jeweils von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Die Technische Universität Wien lädt am 14. und 15. Juni, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, ins ZOOM Kindermuseum (Museumsquartier) ein. Ihr Motto: "Spielerische Technik " Technik im Spiel".

Die Veterinärmedizinische Universität Wien informiert vom 7. bis 14. Juni im Einkaufszentrum Donauzentrum mit 13 Projekten rund um das Generalthema "Gene " Vielfalt des Lebens".

Die Wirtschaftsuniversität Wien präsentiert sich unter dem Motto "Wie funktioniert die Wirtschaft" in der Millennium City. Vom 7. bis 13. Juni, jeweils von 13.00 bis 19.00 Uhr, sollen 13 interaktive Veranstaltungen den Besucherinnen und Besuchern auf spielerische Art Einblick in die Funktionsweise der Wirtschaft geben.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eva Kößlbacher
Zentrum für Forschungsförderung, Drittmittel und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Wien
Tel.: (++43-1) 4277 -18181
eva.koesslbacher@univie.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UNI/UNI/OTS