Verkehrsmaßnahmen

Wassergerbrechen in Hacking

Wien, (OTS) Im 13. Bezirk, Hacking, arbeiten die Wiener Wasserwerke (MA 31) in der äußeren Auhofstraße in Höhe Nummer 241 (vor der Stampfergasse) an der Behebung eines Gebrechens. Die
MA 31 geht derzeit davon aus, die Arbeiten - sie werden jeweils bei Tag von 8 Uhr früh, bis 17 Uhr durchgeführt - am Mittwoch, dem 5. Juni, abschließen zu können. Die rechte Spur stadtauswärts musste gesperrt werden, es bleibt eine Restfahrbahn mit 3,5 Metern Breite.

Nächtliche Wartungsarbeiten in Tunnelbereichen der A 23

In zwei Tunnelbereichen der A 23 /Südosttangente im 22. Bezirk, dem Stadlauer Tunnel und dem Hirschstettner Tunnel, sind dringende Wartungsarbeiten (Feuerlöschnischen) erforderlich. Diese Maßnahmen der MA 28 - Autobahnmeisterei Kaisermühlen, werden in der Nacht von Montag auf Dienstag, in der Zeit von 20 Uhr bis etwa 2 Uhr früh, vorgenommen. Entsprechend dem Arbeitsfortschritt wird auf beiden Richtungsfahrbahnen wird abwechselnd eine Spur gesperrt. Da sich die Verkehrssituation mehrmals ändert, werden die Fahrzeuglenker dringend um besondere Vorsicht und rechtzeitiges Einordnen ersucht!

Am Dienstag beginnende verkehrswirksame Arbeiten

Am Dienstag, dem 4. Juni, beginnen in verkehrsbetroffenen Straßenbereichen wieder Baumaßnahmen:

o 8., Albertgasse von Florianigasse bis Laudongasse, Fahrbahninstandsetzung. Durchfahrtssperre in der Albertgasse im o.a. Abschnitt. Bauende voraussichtlich am 5. Juli.
o 8., Piaristengasse in Höhe Nummer 42 und42a (nach der Josefstädter Straße). Bushaltestellenumbau, da die Fahrbahn fehlerhaft ist. Die Bushaltestelle ("13 A") wird nach Nummer 38 bis 40 verlegt.
o 11., 1. Haidequerstraße, bei Nummer 1. Probegrabungen der MA 29 für eine Baugrunduntersuchung. Diese Arbeiten werden am Dienstag, dem 4. Juni, und am anschließenden Mittwoch, jeweils von 7 bis 16 Uhr durchgeführt. Die Grabungen erfolgen in der Parkspur; diese bzw. die Nebenfahrbahn ab Höhe Einfahrt Kraftwerk Simmering bis Straßenende werden während der Bauzeit gesperrt.
o 12., Altmannsdorf, Kanalumbau von Höhe Nummer 42 bis zur Breitenfurter Straße und auf dem Plateau Breitenfurter Straße. Der bestehende Abwasserstrang weist eine zu geringe Transportkapazität auf und ist überdies schadhaft. Er wird durch einen neuen Kanal mit einem Querschnitt von 1,4 Metern ersetzt und bildet einen Teil des Ausbauprojekts der MA 30 -
WIEN KANAL für den Bereich Altmannsdorfer Straße - Sagedergasse - Breitenfurter Straße - Hetzendorfer Straße. Es wird größtenteils im unterirdischen Pressvortrieb gearbeitet, es sind aber mehrere Start- und Zielschächte sowie die Schächte für Hausanschlüsse, außerdem die Anschlüsse der Straßenentwässerung (MA 28) herzustellen. Für den o.a. angeführten, 260 Meter langen Abschnitt wurden Kosten von 1,35 Millionen Euro veranschlagt. Bauende voraussichtlich am 3. November. Die flankierenden Verkehrsmaßnahmen:
- Einbahnführung der Sagedergasse von der Breitenfurter Straße bis und in Richtung Altmannsdorfer Straße.
- Auf den Plateaus Breitenfurter Straße und Edmund Reim-Gasse wird nur bei Nacht von 20 Uhr bis 5 Uhr früh und an Wochenenden von Freitag, 20 Uhr, bis Montag, 5 Uhr früh, gearbeitet. Der linke Fahrstreifen je Richtung muss verkehrsfrei bleiben.

Allgemeine Informationen:

o MA 31 - Wiener Wasser: http://www.wien.at/ma31/
o MA 29 - Brückenbau und Grundbau: http://www.wien.at/ma29/
o MA 30 - Wien Kanal: http://www.wien.at/kanal/
(Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
ziw@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK