Vizekanzlerin und Finanzminister zur Steuerrefom

Wien (OTS) - Vizekanzlerin Dr. Susanne Riess Passer und Finanzminister Mag. Karl-Heinz Grasser stellten heute in einer gemeinsamen Erklärung eindeutig klar, dass es entgegen medialer Behauptungen keinerlei Differenzen in Fragen der Steuerreform und des Nulldefizits gebe.

Gemeinsames Ziel sei die nachhaltige steuerliche Entlastung durch die Senkung der Abgabenquote unter vierzig Prozent bis 2010, und eine erste Etappe der Steuerreform 2003, erklärten die Vizekanzlerin und der Finanzminister gemeinsam. Zu gleichen Teilen würden die Arbeitnehmer und die Arbeitgeber entlastet werden, zur Finanzierung der Steuerrefom seien Einsparungen auf der Ausgabenseite notwendig wie zum Beispiel bei der Verwaltungsreform auf Personalebene.

Vizekanzlerin und Finanzminister betonten, dass mit Hochdruck an der Steuerreform gearbeitet werde, und verwiesen auf die Erfolge Kindergeld, Abfertigung Neu, umfassende Verwaltungsreform, wo man auch allen Unkenrufen zum Trotz historische Reformschritte gesetzt habe.

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskanzleramt
Büro der Vizekanzlerin
Dr. Andrea Krametter
Tel.: 0664 46 38 316

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BVK/BVK/OTS