ÖAMTC: Staus im Rückreiseverkehr

Schwerpunkt Strecken aus Oberitalien Richtung Wien und Bayern

Wien (ÖAMTC-Presse) - Kilometerlange Staus gab es laut ÖAMTC-Informationszentrale wie erwartet Sonntagnachmittag im Rückreiseverkehr. Grund für den starken Reiseverkehr war das Ende des verlängerten Wochenendes in Österreich und das Ende der Pfingstferien in Bayern und Baden-Württemberg.

Schwerpunkt waren laut ÖAMTC die Verbindungen aus Oberitalien Richtung Wien und Richtung Bayern. In Südtirol bildete sich auf der Brenner Autobahn vor der Mautstelle Sterzing Richtung Österreich ein rund 10 Kilometer langer Stau. Auch im oberitalienischen Kanaltal kam der Verkehr Richtung Kärnten vor Arnoldstein auf über 10 Kilometer Länge immer wieder zum Stillstand.

In Österreich waren die Süd Autobahn und die Tauern Autobahn ebenfalls nicht von Staus verschont, so der ÖAMTC. Auf der Tauern Autobahn (A 10) wurde der Verkehr Richtung Norden vor dem Katschberg-und dem Tauerntunnel aufgrund der Verkehrsdichte immer wieder angehalten, es gab jeweils mehrere Kilometer Rückstau. Auf der Süd Autobahn (A2) lag der Schwerpunkt im Packabschnitt. Vor dem Klacherkogel Tunnel im Bereich der Landesgrenze Kärnten / Steiermark gab es Richtung Wien Blockabfertigung und Stau.

Viel Geduld brauchten Autofahrer laut ÖAMTC auch an einigen Grenzübergängen bei der Einreise nach Österreich. Am Autobahnübergang Spielfeld betrug die Wartezeit von Slowenien kommend etwa 1,5 Stunden, von Ungarn kommend wartete man bei Nickelsdorf um die 2 Stunden und bei Klingenbach etwa 1 Stunde.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC