LH Haider: Volksdeutsche haben viel zum Aufbau des Landes beigetragen

Feierlicher Festakt in Europagemeinde Gurk, wo es eine eigene Kulturstätte für die Volksdeutschen Landsmannschaften gibt -Enthüllung von Wappen

Klagenfurt (LPD) - Die Volksdeutschen Landsmannschaften, darunter die Gottscheer, die Siebenbürger Sachsen, Untersteirer und Mießtaler, Sudetendeutschen, Donauschwaben und dazu noch der Kanaltaler Kulturverein feierten heute in Gurk ihr 50jähriges Jubiläum mit einer Festmesse im Dom und einem Festakt. Sie erinnerten sich der Tragödie ihrer Vertreibung und Entrechtung und bekannten, dass sie nach dem furchtbaren Verlust ihrer Heimat in Kärnten vor fünfzig Jahren und seither ein neues Zuhause gefunden haben, für das sie sehr dankbar seien. Die Landsmannschaften sind Repräsentanten und Symbole ihrer alten Heimat sowie zentrale Anlaufstellen.

"Die Kärntner Heimatvertriebenen sind längst ein Teil der Kärntner Gesellschaft geworden", sagte Landeshauptmann Jörg Haider und dankte ihnen für ihren großartigen Beitrag zum kulturellen, wirtschaftlichen und menschlichen Erfolg des Landes. Da ethnische Säuberungen auch heute möglich seien, wisse man wieder um den Wert des Heimatbewußtseins, das auch die Kärntner so besonders präge, so Haider.

Viele befreundete Landsmannschaften, Vereine und Festgäste feierten das Jubiläum in Gurk. Grußworte gab es auch von Gerda Dreier von der Sudetendeutschen Landsmannschaft, vom Gurker Bürgermeister Siegfried Kampl und dem Obmann der Kärntner Landsmannschaft, Sepp Prugger. Wie Kampl sagte, wolle die Markt- und Europagemeinde und der Wallfahrtsort Gurk im besonderen Heimstätte für die Landsmannschaften und Heimatvertriebenen sein. Hier wurde vor zwei Jahren auch eine eigene sehr attraktive Kulturstätte bzw. ein Museum für sie errichtet.

Anton Koroschetz von den Untersteirern und Mießtalern wünschte sich die rasche Aufhebung der Avnoj-Bestimmungen, mehr Anerkennung für seine Landsleute und eine rasche Umsetzung der Vermögensentschädigung in Slowenien.

In Gurk wurden auch noch die Wappen von Siebenbürgen und jene des Mießtales sowie der Untersteiermark feierlich enthüllt und damit bestehende Wappentafeln ergänzt. Unter den vielen Gästen befanden sich auch der Bundesvorsitzende der volksdeutschen Landsmannschaften Rudolf Reimann, Prälat Stanislaus Cegovnik, Divisionär Gerd Ebner, KAB-Obmann Fritz Schretter und Altbürgermeister Leopold Guggenberger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressedienst
Tel.: (0463) 536-2852
http://www.ktn.gv.at/index.html

Kärntner Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL/NKL