Schabl: Erster Postpartner im Burgenland sperrt bereits wieder zu

Mit 145 Euro im Monat für den Postcomputer ist die Postpartnerschaft für den Kaufmann aus dem Burgenland verlustbringend; droht den Partnern und damit den Kunden in Niederösterreich ein ähnliches Schicksal?

St. Pölten, (SPI) - "Der aktuelle Fall aus dem Burgenland, wo ein Kaufmann nach einigen Monaten auf Grund der Unrentabilität die Postpartnerschaft wieder beendet, beweist, dass die sogenannten ‚Ersatzlösungen' von wirklichen und vor allem dauerhaften Lösungen weit entfernt sind", sieht der zweite Präsident des NÖ Landtages, SP-LAbg. Emil Schabl, seine immer wieder getätigten Warnungen vor einer Gefährdung der Postversorgung bestätigt. Seit vergangenen Oktober hatte der Kaufmann aus dem Burgenland die Postpartnerschaft übernommen. Voraussetzung war für ihn jedoch, dass durch den zusätzlichen Aufwand keine Verluste entstünden. Doch mit Ende des Pilotprojektes kostet der Postcomputer nun 145 Euro pro Monat, eine Summe, die sich für den Kaufmann finanziell nie rechnen würde.****

Schabl befürchtet, dass es den wenigen Postpartnern, die es bisher in Niederösterreich gibt, in absehbarer Zeit ähnlich geht. Schabl:
"Zuerst wird die Bevölkerung mit einem Postpartner beruhigt, um so die Schließung des Postamtes leichter hinzunehmen, dann nach einiger Zeit lässt auch der Partner sein Postservice auf - und schlussendlich geht die Nahversorgung der Bürger verloren." Doch gerade dieses Service und die damit verbundene Lebensqualität muss den Bürgern erhalten bleiben, fordert Schabl für Niederösterreich Lösungen, die nicht nur eine kurzfristige Übergangsvariante darstellen: "Um jedes Postamt, das dem Kahlschlag der VP-FP-Bundesregierung zum Opfer fällt, ist es schade und für Postpartner, wie etwa Kaufleute, müssen Bedingungen geschaffen werden, die eine für beide Seiten akzeptable und damit langfristige Lösung sichern."
(Schluss) fa/sk

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN